Nachqualifikation IMS (SPO 2014)

aus GlossarWiki, der Glossar-Datenbank der Fachhochschule Augsburg
Wechseln zu:Navigation, Suche
Name Nachqualifikation IMS
Kürzel NQ 2014
Abschluss kein
Fakultäten Fakultät für Gestaltung und Fakultät für Informatik
Homepage http://www.hs-augsburg.de/fakultaet/gestaltung/studium/studiengang/ims_mast/
Studien- und Prüfungsordnung (SPO) http://www.hs-augsburg.de/medium/download/studienangelegenheiten/spo/SPO_IMS_MAS_2014.pdf
Datum der SPO 28. Januar 2014
Studienbeginn jedes Semester

1 Nachqualifikation

Laut §4 der Studien- und Prüfungsordnung des Master-Studiengangs Interaktive Mediensysteme (IMS) braucht man ein abgeschlossenes Hochschulstudium in einem einschlägigem Studiengang mit mindestens 210 ECTS-Punkten, um zum Studium zugelassen zu werden. 210 Credits werden normalerweise in einem siebensemstrigen Bachelor-Studium erworben.

Bewerber, die einen Abschluss mit weniger als 210, aber mindestens 180 ECTS-Punkten erworben haben, können zur Eignungsprüfung zugelassen werden. 180 Credits werden normalerweise in einem sechssemetrigen Bachelorstudium erworben. Nach bestandener Eignungsprüfung müssen die fehlenden Leistungspunkte während des Masterstudiums innerhalb eines Jahres durch Nachqualifikation erworben werden.

Dies geschieht, indem der Studierende (nach Rücksprache mit der Prüfungskommission) an Lehrveranstaltungen des Bacherlostudiengangs Interaktive Medien (IA, IAM) oder an bestimmten Lehrveranstaltungen des Masterstudiengangs teilnimmt.

2 Studienplan

Modul Alternativname Credits SWS Verantwortliche(r) Semester Kürzel HIS-Nummer
IAM 30 24 Wolfgang Kowarschick IMS 1IMS 2
IMS 30 24 Wolfgang Kowarschick IMS 1IMS 2


3 Administration