Common Intermediate Language

aus GlossarWiki, der Glossar-Datenbank der Fachhochschule Augsburg
Wechseln zu:Navigation, Suche
Dieser Artikel sollte überarbeitet werden.
Die Regeln für GlossarWiki-Artikel sollten beachten werden.
Die Aussagen sollten inhaltlich verbessert bzw. präzisiert werden.

In diesem Artikel fehlen die Quellenangaben.

Dieser Artikel ist nicht korrekt kategorisiert (siehe Regeln für GlossarWiki-Artikel).

1 Definition

Die Common Intermediate Language CIL ist der Begriff für den Zwischencode der Virtuellen Maschine CLR (Common Language Runtime) die im .NET Framework ausgeführt wird. Früher noch Microsoft Intermediate Language (MSIL) genannt, ermöglicht er es verschiedene Programmiersprachen (C#, C++, ASP,...) in einer "Zwischensprache" zu vereinigen, sprich der Zwischencode ist egal in welcher Sprache immer derselbe. So können die verschiedenen Programmiersprachen ohne sich gegenseitig zu stören, auf gemeinsame Ressourcen zugreifen und untereinander kombiniert werden, was Portabilität von Code und Erweiterbar im Gegensatz zu anderen Laufzeitumgebungen erhöht.

2 Siehe auch

Wikipedia: .NET