Enterprise-Content-Management

aus GlossarWiki, der Glossar-Datenbank der Fachhochschule Augsburg
Wechseln zu:Navigation, Suche

In diesem Artikel fehlen die Quellenangaben.

Definition

Unter Enterprise-Content-Management (ECM) versteht man die Erfassung, Verwaltung und Bearbeitung und Bereitstellung von geschäftsrelevantem Content. Dieser kann sowohl aus digitalen Textdokumenten, technischen Zeichnungen, Fotos, Audio- oder Videodateien und Dateien anderer Formate bestehen. Enterprise-Content-Management hat im Gegensatz zum Content-Management einen stärkeren Fokus auf die Inhouse-Informationsbereitstellung und muss, da es sich hauptsächlich um geschäftskritischen Daten handelt, hohen Ansprüchen genügen. Wichtige Gründe für die Implementierung eines Enterprise Content Management Systems sind unter anderem:

  • Bereitstellung von internen Dokumenten für Mitarbeiter
  • Gesetzliche Notwendigkeit zur Speicherung bestimmter Geschäftsdaten
  • Möglichkeit des verteilten Zugriffs auf interne Daten