Ergebnismenge eines Zufallsexperiments

aus GlossarWiki, der Glossar-Datenbank der Fachhochschule Augsburg
Wechseln zu:Navigation, Suche

1 Definition

Die Menge aller sich gegenseitig ausschließenden Ergebnisse einen Zufallsexperiments heißt Ergebnismenge [math]\Omega\,[/math].

2 Bemerkungen

[math]\Omega\,[/math] kann endlich viele, abzählbar viele, aber auch überabzählbar viele Elemente enthalten.

Ein Element der Ergebnismenge heißt Elementarereignis. Eine Teilmenge der Ergebnismenge heißt Zufallsereignis oder kurz Ereignis.

3 Quelle

4 Siehe auch


Dieser Artikel ist GlossarWiki-konform.