Gatekeeper

aus GlossarWiki, der Glossar-Datenbank der Fachhochschule Augsburg
Wechseln zu:Navigation, Suche
Dieser Artikel sollte überarbeitet werden.
Die Regeln für GlossarWiki-Artikel sollten beachten werden.
Die Aussagen sollten inhaltlich verbessert bzw. präzisiert werden.
In diesem Artikel sollten die Quellenangaben überarbeitet werden.
Bitte die Regeln der GlossarWiki-Quellenformatierung beachten.

Dieser Artikel ist nicht korrekt kategorisiert (siehe Regeln für GlossarWiki-Artikel).

1 Definition

Gatekeepers sind ein essenzieller Teil des H.323 Systems. Sie uebernehmen die Aufgabe eines ``Managers. Sie agieren als zentraler Punkt fuer Anrufe in einer Zone. Eine Zone ist die Gesamtheit aller Endpunkte, die bei einem Gatekeeper registriert sind und der Gatekeeper selbst. Einige der Funktionen, die der Gatekeeper uebernimmt, sind:

  • Adressuebersetzung: Eine Alias-Adresse wird in eine Transportadresse umgesetzt. Das wird mit einer Translation- Tabelle getan, die durch Registrierungsnachrichten aufgebaut wird.
  • Zugangskontrolle: Gatekeeper koennen anhand von verschiedenen Kriterien wie Quell- und Zieladresse Zugang entweder erlauben oder verbieten.
  • Anrufsignalisierung: Der Gatekeeper kann Anrufsignalisierungen an die Endpunkte weiterleiten oder den Endpunkt anweisen, die Anrufsignalisierung direkt an den zweiten Endpunkt zu adressieren.
  • Bandbreitenmanagement: Die Anzahl der gleichzeitig stattfindenden Verbindungen innerhalb der Zone wird beschraenkt. Mit Hilfe des H.225 Protokolls kann der Gatekeeper Anrufe zurueckweisen aufgrund von Bandbreitenbeschraenkungen.
  • Anrufverwaltung: Der Gatekeeper kann eine Liste von stattfindenden Anrufen halten, was zur Signalisierung benutzt wird, wenn ein angerufener Terminal besetzt ist.

2 Links