Heuristik

aus GlossarWiki, der Glossar-Datenbank der Fachhochschule Augsburg
Wechseln zu:Navigation, Suche
Dieser Artikel sollte überarbeitet werden.
Die Regeln für GlossarWiki-Artikel sollten beachten werden.
Die Aussagen sollten inhaltlich verbessert bzw. präzisiert werden.

In diesem Artikel fehlen die Quellenangaben.

Dieser Artikel ist nicht korrekt kategorisiert (siehe Regeln für GlossarWiki-Artikel).

Unter Heuristik in Verbindung mit Virenscannern, versteht man das Erkennen von Viren, für die noch keine Virensignatur vorliegt. Dies ist insbesondere dann sinnvoll, wenn ein neuer Virus aufgetaucht ist, aber noch keine Analyse durch Antivirenspezialisten erfolgt ist. Um die Zeit zwischen dem Auftauchen des Virus und der Veröffentlichung einer Virensignatur zu überbrücken, wird Heuristik eingesetzt.

Hierbei wird nach bekannten Verhaltensmustern von Viren gesucht. Darunter versteckt man Schadensroutinen, die immer wieder verwendet werden, auffällige Bitmuster, auffällige Prozesse im System, auffallend viele Schreib-/Leseoperationen über viele Dateien in kurzer Zeit,etc.pp.

So können Virenscanner auch neue Viren erkennen, obwohl der Virus noch nicht identifiziert oder analysiert wurde.