Lehrveranstaltung:IAM 2006:Simulationsgestützte Leisungsbewertung

aus GlossarWiki, der Glossar-Datenbank der Fachhochschule Augsburg
Wechseln zu:Navigation, Suche


Diese Lehrveranstaltung wird nicht mehr angeboten.
 

Studiengang Interaktive Medien (IAM 2006)
Studienabschnitt Vertiefungsphase
Modul Wahlpflichtfach Informatik
Name Simulationsgestützte Leisungsbewertung
Name (englisch) Simulative Performance Evaluation
Kürzel SIMLBW4.WP
Voraussetzungen Es müssen mindestens 80 Credits in den Studienabschnitten Grundlagen- und Orientierungsphase und Aufbauphase erworben worden sein. Programmiergrundkenntnisse und Kenntnis der Grundlagen der Informatik werden vorausgesetzt.
Wird gehalten: veraltet
Semester IAM 7
Lehrformen Vorlesung, Übungen
Credits 5
SWS 4 (Lehre: 2, Praktikum: 2, Teaching Points: 4)
Workload Präsenzstudium: 60 h (durchschnittlich 4 h pro Woche)
Eigenstudium: 90 h (durchschnittlich 6 h pro Woche)
Notengebung Kommanote (1,0; 1,3; 1,7; 2,0, 2,3; 2,7; 3,0; 3,3; 3,7; 4,0; 5,0)
Gewichtung (Modulnote): 100 %
Verantwortliche(r) Alexander von Bodisco
Lehrende(r) Alexander von Bodisco
Homepage http://www.hs-augsburg.de/fakultaet/informatik/studium/studiengang/in mast/studienplan/wahlpflichtfach/simulationsgestuetzte leistungsbewertung/index.html

1 Anmerkungen

Die Übungen orientieren sich stets am Inhalt der Vorlesung. Im Rahmen der Vorlesung werden ein einfacher Simulator (Warteschlangenmodell), ein Zufallszahlengenerator und ein statistisches Evaluierungstool in Java oder C++ implementiert. Im weiteren Verlauf der Vorlesung werden ebenfalls Punktfelder, Zufallsgraphen und Mobilitätsmodelle bestandteil der Übungsaufgaben.

2 Lernziele

  • Kenntnisse über den mechanischen und steuerungstechnischen Aufbau von Industrierobotern sowie sicherheitstechnische Grundlagen, übliche Programmierverfahren und eingesetzte Sensoren
  • Verständnis über die Notwendigkeit und das Vorgehen bei Koordinatentransformation
  • Überblick über typische Einsatzgebiete von Industtrierobotern inklusiver der daraus enstehenden Andforderungen

3 Inhalte

  • Wissen zur Interpretation und Auswertung von Simulations- und Messergebnissen
  • Graphische Aufbereitung von Ergebnissen
  • Identifikation von Leistungsparametern
  • Verständnis für parallele Simulationen undunabhängige verteilte Systeme
  • Entwicklung und Programmierung eines Simulators

4 Literatur

  • Gunter Bolch, Stefan Greiner, Hermann de Meer, Kishor S. Trivedi, "Queueing Networks and Markov Chains - Modeling and Performance Evaluation with Science Applications", Wiley (Second Edition)
  • J.J. Craig: „Introduction to Robotics“, Addison-Wesley, Third Edition, 2005
  • Averill M. Law, "Simulation Modeling and Analysis", McGrawHill

5 Prüfungen

Nummer Prüfer Zweitprüfer Prüfung Prüfungsart Prüfungsdetails Hilfsmittel
1930391 Alexander von Bodisco nicht mehr angeboten mündliche Prüfung Dauer: 20 Min