Lehrveranstaltung:NQ 2014:Datenvisualisierung

aus GlossarWiki, der Glossar-Datenbank der Fachhochschule Augsburg
Wechseln zu:Navigation, Suche

Die nachfolgenden Informationen wurden teilweise von Lehrveranstaltung:IMS_2014:Datenvisualisierung übernommen.

Studiengang Nachqualifikation IMS (NQ 2014)
Modul IMS
Name Datenvisualisierung
Name (englisch) Data Visualization
Kürzel nq.DATAVIZ
Wird gehalten: Sommersemester
Semester IMS 1IMS 2
Lehrformen Workshop
Credits 5
SWS 2 (Teaching Points: 4)
Workload Präsenzstudium: 30 h (durchschnittlich 2 h pro Woche)
Eigenstudium: 120 h (durchschnittlich 8 h pro Woche)
Notengebung Kommanote (1,0; 1,3; 1,7; 2,0, 2,3; 2,7; 3,0; 3,3; 3,7; 4,0; 5,0)
Gewichtung (Modulnote): 16,67 %
Verantwortliche(r) Wolfgang Kowarschick, Michael Stoll
Lehrende(r) Wolfgang Kowarschick, Lisa Borgenheimer
Homepage

1 Lernziele

Die Erklärung abstrakter und komplexer Daten etabliert sich als ernst zu nehmende Disziplin mit Grenze zwischen Informatik und Gestaltung. Die Studierenden gewinnen – auf der Basis historischer Entwicklungen – Einblick in aktuelle Entwicklungstendenzen der Datenvisualisierung und Kommunikation auf der Basis umfangreicher Datenbestände.

Sie sind in der Lage, Datenbestände fundiert zu analysieren, zu konsolidieren und für die passende Visualisierung aufzubereiten. Sie kennen die hierfür notwendigen Programmiermethoden und Gestaltungsdisziplinen und berücksichtigen grundlegende Theorien ebenso wie marktspezifische Anforderungen.

Die Studierenden können datenimplizite Sachverhalte und Geschichten visuell explizieren und für die jeweiligen Zielgruppen und Anwendungen verständlich machen.

2 Inhalte

Die Studierenden arbeiten in Kleingruppen mit verteilten Schwerpunkten. Jede Arbeitsgruppe befasst sich – von einer Kommunikationsaufgabe ausgehend – mit entsprechenden Datenpools und -schemata. Im Laufe der Veranstaltung entwickelt jede Gruppe Konzepte, die schlüssig von der Datenbeschaffung über Datenanalyse hin zu statischen oder dynamischen Datenvisualisierungen führen. Realisiert werden diese Visualisierungen mit Hilfe moderner Web-Technologien.

Potenzielle und auftretende Herausforderungen und Lösungsmöglichkeiten werden regelmäßig mit allen Kursteilnehmern analysiert und diskutiert. Die Ergebnisse und ihr Entstehungsprozess werden gruppenweise allen Kursteilnehmern zum Semesterende präsentiert.

3 Prüfungen

Nummer Prüfer Zweitprüfer Prüfung Prüfungsart Prüfungsdetails Hilfsmittel
1996045 Wolfgang Kowarschick, Lisa Borgenheimer Prüfung Präsentation, Studienarbeit