Pitfall!

aus GlossarWiki, der Glossar-Datenbank der Fachhochschule Augsburg
Wechseln zu:Navigation, Suche

1 Definition

Pitfall! ist eines der erfolgreichsten ersten Jump’n’Run-Spiele. Es wurde 1982 bei Activision veröffentlicht und stammt von dem Programmierer David Crane. Es wurde für die Atari Spielekonsole VCS entwickelt, die 1982 in „Atari 2600“ umbenannt wurde.

1.1 Handlung

Die Spielfigur Pitfall Harry soll über 255 Spielgebiete in einem Dschungel viele verschiedene Hindernisse überwinden. Das wären unter anderem rollende Baumstämme, Seen, Abgründe, Skorpione, Krokodile usw. Am Anfang besitzt Harry 3 Leben und 2000 Punkte die sich durch Kontakt mit Hindernissen verringern (Krokodile, Skorpion oder Treibsand kosten ein Leben, Baumstämme kosten Punkte je nach Dauer des Kontakts). Der Spieler hat dabei nur 20 Minuten Zeit, die maximale Punktzahl von 114 000 Punkten zu erreichen, in dem er die 32 in der Spielwelt versteckten Schätze findet. Dies kann der Spieler auf zwei Ebenen des Spiels bewerkstelligen. Entweder auf den normalen Weg auf der Erdoberfläche oder im Untergrund. Die richtige Kombination aus Oberfläche und Untergrund, fördern die Effizienz, mit das Spiel durchschritten wird. Die Spielrichtung ist nicht vorgegeben. Gedacht war ein durchlaufen der Spielwelt von links nach rechts, aber läuft man in die entgegengesetzte Richtung, erleichtert man sich das Spiel, da z.B. Baumstämme ebenfalls von rechts nach links rollen. Dies wird auch in der Gebrauchsanleitung David Crane empfohlen.

2 Bemerkungen

Neben Pac Man war es das meist verkaufte Spiel für das Atari-System 2600. Nachfolger waren Pitfall II: Lost Caverns (1984) und Pitfall: The Mayan Adventure (1994 und 2001 für den Nintendo Game Boy Advance).

Höchstwahrscheinlich wurde die Handlung des Spiels und die Spielfigur von den 1981 erschienenen Film „Jäger des verlorenen Schatzes“ (erster Film der Indianer Jones Reihe) inspiriert.

3 Quellen

4 Siehe auch

  • Mathias Mertens; Tobias O. Meißner, "Wir waren Space Invaders", Eichborn-Verlag, 2002

Dieser Artikel sollte auf Korrektheit, Quellenangaben und GlossarWiki-Konformität hin überprüft werden.