Pseudo-3D-Flash

aus GlossarWiki, der Glossar-Datenbank der Fachhochschule Augsburg
Wechseln zu:Navigation, Suche
Dieser Artikel sollte überarbeitet werden.
Die Regeln für GlossarWiki-Artikel sollten beachten werden.
Die Aussagen sollten inhaltlich verbessert bzw. präzisiert werden.

In diesem Artikel fehlen die Quellenangaben.

Dieser Artikel ist nicht korrekt kategorisiert (siehe Regeln für GlossarWiki-Artikel).

Das erste was man über 3d und Flash wissen sollte ist, dass es kein 3d in Flash gibt. Zumindest keine unterstütztes 3d. Web basierte authoring tools wie Director unterstützen 3d von Grund aus und machen es einfacher 3d elemete in webbasierte Movies einzubauen. Flash macht das nicht. Flash weis allerdings wie man Vektoren auf dem Bildschirm darstellt und wie man mathematische Ausdrücke berechnet. Damit kann man 3d vortäuschen. Im Allgemeine geht es dabei um 2 Methoden. Eine ist : eine echte 3d szene in einem Programm außerhalb von Flash zu entwickeln und diese als vorgerenderte 3d animation einzubauen, die dann frame für frame gezeigt wird. Die andere mit Hilfe von Actionscript 3d zu simulieren.