Puffermanagement

aus GlossarWiki, der Glossar-Datenbank der Fachhochschule Augsburg
Wechseln zu:Navigation, Suche

Dieser Artikel wird derzeit von einem Autor gründlich bearbeitet. Die Inhalte sind daher evtl. noch inkonsistent.

1 Definition

Beim CCPM gibt es einen Projektpuffer am Ende und evtl. mehrere Zwischenpuffer, die am Ende einer Nebenkette stehen. Der Projektpuffer wird entlang der Vorgänge der kritischen Kette berechnen. Der Zwischenpuffer entlang der Vorgänge einer Nebenkette.

2 Beziehung zwischen Projektfortschritt und Projektpuffer

Ist das Projekt z. B. zu 30% durchgeführt, sollte der Projektpuffer ebenfalls maximal bis 30% verbraucht sein. Überschreitet der Prozentwert des Projektpuffer den Prozentwert des bereits durchgeführten Projekts, ist das geplanten Projektende in Gefahr.

3 Berechnungsmethoden

3.1 Quadratsumme

Puffer = √(∑(sichere Dauer-Dauer)²)

3.2 Bezogen auf die Dauer

Puffer = ∑(sichere Dauer - Dauer) * x%

3.3 Bezogen auf die sichere Dauer

Puffer = ∑(Dauer) * x%

4 Quellen