RS232

aus GlossarWiki, der Glossar-Datenbank der Fachhochschule Augsburg
Wechseln zu:Navigation, Suche
Dieser Artikel sollte überarbeitet werden.
Die Regeln für GlossarWiki-Artikel sollten beachten werden.
Die Aussagen sollten inhaltlich verbessert bzw. präzisiert werden.
Die vier Artikel RS232, RS-232, RS-232-Schnittstelle, Serielle Schnittstelle sollten zusammengeführt werden.

In diesem Artikel fehlen die Quellenangaben.

Dieser Artikel ist nicht korrekt kategorisiert (siehe Regeln für GlossarWiki-Artikel).

Serielle Schnittstelle EIA-232 (RS232)

Die heute als EIA-232-Schnittstelle bekannte Schnittstelle wurde in den frühen 1960ern von einem US-amerikanischen Standardisierungskommitee (heute EIA - Electronic Industries Association) eingeführt als RS-232 (RS steht dabei für Radio Section).



Zum damaligen Zeitpunkt wurden über Telefonleitungen mittels Modem Mainframes mit Text-Terminals Punkt zu Punkt verbunden.

EIA-232 definiert die Verbindung zwischen dem Terminal (DTE data terminal equipment) und dem Modem (DCE data communication equipment), was Timing, Spannungspegel, Protokoll und Stecker betrifft. Allgemein sind die Parameter unter Serielle Datenübertragung erläutert.

Die aktuelle Version heißt offiziell ANSI/EIA/TIA-232-F-1997. Zur Frage der korrekten Bezeichnung: siehe EIA.

Weitere Übertragungsstandards wie RS-422, RS-485 etc. findet man unter der Rubrik Serielle Schnittstelle.