Steganographie

aus GlossarWiki, der Glossar-Datenbank der Fachhochschule Augsburg
Wechseln zu:Navigation, Suche
Dieser Artikel sollte überarbeitet werden.
Die Regeln für GlossarWiki-Artikel sollten beachten werden.
Die Formatierungsregeln für GlossarWiki-Artikel sollten beachten werden.
Die Aussagen sollten inhaltlich verbessert bzw. präzisiert werden.

In diesem Artikel fehlen die Quellenangaben.

Dieser Artikel ist nicht korrekt kategorisiert (siehe Regeln für GlossarWiki-Artikel).

1 Steganographie

Das Wort „Steganographie“ kommt aus dem Griechischen und heißt übersetzt „verborgenes Schreiben“. Im Gegensatz zur Kryptographie, bei der eine Botschaft verschlüsselt wird, versucht die Steganographie, eine Botschaft zu schützen, indem versucht wird die Botschaft vor dem nicht eingeweihten Betrachter zu verstecken.

1.1 Computergestütze Steganographie

Bei der computergestützten Steganographie werden Daten in einem Trägermedium versteckt, das ein sogenanntes Rauschen aufweist, mit Rauschen sind minimale Fehler im Medium gemeint. Als Trägermedium werden hauptsächlich Bild und Tondateien verwendet. Es wird z.B. jedes niedrigste Bit eines Farbwertes verwedet um Informationen unterzubringen.

2 Siehe auch