UDP

aus GlossarWiki, der Glossar-Datenbank der Fachhochschule Augsburg
Wechseln zu:Navigation, Suche
Dieser Artikel sollte überarbeitet werden.
Die Regeln für GlossarWiki-Artikel sollten beachten werden.
Die Formatierungsregeln für GlossarWiki-Artikel sollten beachten werden.
Der Titel des Artikels sollte geändert werden.
Die Aussagen sollten inhaltlich verbessert bzw. präzisiert werden.

In diesem Artikel fehlen die Quellenangaben.

Dieser Artikel ist nicht korrekt kategorisiert (siehe Regeln für GlossarWiki-Artikel).

1 UDP

UDP ist die Abkürzung für User Datagram Protokoll und ist, wie TCP/IP, ein Protokoll zur Datenübertragung in Computernetzwerken.

2 Einordnung in das ISO/OSI Schichtenmodell

UDP ist im ISO/OSI Schichtenmodell der Transport Schicht (Layer 4) zugeordnet.

3 Eigenschaften des Protokolls

UDP arbeitet wie auch TCP mit dem Internet Protokoll IP zusammen. Im Gegensatz zum TCP Protokoll arbeitet UDP allerdings verbindungslos. Es gibt also keine Fehlerkorrektur bei defekten oder verlorengegangenen Paketen. Es wird auch kein Verbindungsaufbau durchgeführt. Aufgrund der fehlenden Korrekturmassnahmen ist der Header des UDP Protokolles kleiner, und verursacht damit einen geringeren Overhead. Dies ist v.a. für Daten, bei denen ein Übertragungsverlust nicht allzu kritisch ist wie z.B. einer Video-/ und oder Audioübertragung, gut geeignet.