Zertifizierung

aus GlossarWiki, der Glossar-Datenbank der Fachhochschule Augsburg
Wechseln zu:Navigation, Suche

Dieser Artikel sollte auf Korrektheit, Quellenangaben und GlossarWiki-Konformität hin überprüft werden.

1 Definition

Zertifizierung ist ein Verfahren das von unabhängigen Personen oder Unternehmen durchgeführt wird und einem Produkt oder einer Firma bescheinigt, nach bestimmten Richtlinien zu funktionieren oder zu arbeiten.

2 Bemerkung

2.1 Zertifikat

Das Ziel einer Zertifizierung ist im Allgemeinen ein Zertifikat, das die Einhaltung der überprüften Richtlinien bescheinigt. Sehr wichtig ist, in welchem Umfang das Zertifikat Gültigkeit hat, bzw. anerkannt ist. Prinzipiell ist es jederman möglich beliebige Zertififikate nach beliebigen Prüfungsverfahren auszustellen, die dann natürlich keine Aussagekraft haben. Im Folgenden sind ausgewählte, anerkannte Arten von Zertifikaten aufgeführt:

  • ISO 9000-Zertifizierung als Fundament des Qualitätsmanagements in der Industrie
  • BS7799 oder ISO/IEC 27001 zur Zertifizierung der Informationssicherheit

2.2 Zertifizierende Stelle

In der Industrie werden Zertifizierungen meist von unabhängigen Wirtschaftsprüfern durchgeführt. Bei Fragen die die Informationstechnologie betreffen ist auch oft der TÜV-IT mit der Zertifizierung betraut.

3 Beispiele

  • Bei Archivsystemen erfolgt eine Zertifizierung in mehreren Stufen. Einmal für das System an sich und einmal für den gesamten Prozess in den das System integriert ist

4 Quellen