Zieldefinitionen

aus GlossarWiki, der Glossar-Datenbank der Fachhochschule Augsburg
Wechseln zu:Navigation, Suche
Dieser Artikel sollte überarbeitet werden.
Die Regeln für GlossarWiki-Artikel sollten beachten werden.
Die Formatierungsregeln für GlossarWiki-Artikel sollten beachten werden.
Die Aussagen sollten inhaltlich verbessert bzw. präzisiert werden.

In diesem Artikel fehlen die Quellenangaben.

Dieser Artikel ist nicht korrekt kategorisiert (siehe Regeln für GlossarWiki-Artikel).

Eine Zieldefinition benötigt, um konkret und verständlich zu sein, klare Richtlinien, die keine Fragen offen lassen und nicht an sich deuten lassen.




Ein Ziel kann nicht nur aus einer simplen Aussage wie "Wir müssen wieder mehr Computer verkaufen" bestehen, sondern bedarf genauerer Definition.

Hierbei unterscheidet man in MUSTS und WANTS, also in Aussagen, die zwingend enthalten sein müssen (MUSTS) und Aussagen, die optional hinzufügbar sind, aber nicht unbedingt notwendig. Allerdings steigern diese WANTS die Erreichbarkeit und auch die Motivation.

MUSTS:

Was? – Gegenstand des Ziels

Wieviel? – Messbarkeit des Inhalts

Wann? – Terminierung und Zeitvorgabe zum Erreichen

Wo? – Eingrenzung des zielbezogenen Bereichs


WANTS:

Attraktivität – Zieldefiniton schaffen, die auch dem Mitarbeiter etwas bietet

Operationalität – Ist das Ziel überhaupt realistisch zu erreichen?

Flexibilität – Regelmäßges Überprüfen der Ziele und deren Anpassung

Partizipation – Vereinbarung mit den Verantwortlichen / Durchführenden


Unter Einhaltung dieser Zieldefinitionen lässt sich ein klar verständliches Ziel formulieren, das keine Fragen offen lässt. Bspw.: „Wir müssen im Raum Augsburg bis zum Ende dieses Kalenderjahres mindestens 10% mehr Umsatz durch den Verkauf von Laptops erzielen. Jeder Mitarbeiter erhält eine Beteiligung an seinem Umsatz in Höhe von 5%.“