Zielkonflikte

aus GlossarWiki, der Glossar-Datenbank der Fachhochschule Augsburg
Wechseln zu:Navigation, Suche
Dieser Artikel sollte überarbeitet werden.
Die Regeln für GlossarWiki-Artikel sollten beachten werden.
Die Aussagen sollten inhaltlich verbessert bzw. präzisiert werden.

In diesem Artikel fehlen die Quellenangaben.

Dieser Artikel ist nicht korrekt kategorisiert (siehe Regeln für GlossarWiki-Artikel).

Die Ziele des Unternehmens und des einzelnen Mitarbeiters überschneiden sich in der Realität nur in wenigen Punkten. Je größer diese Überschneidung ist, desto mehr gemeinsame Ziele werden verfolgt und desto motivierter sind die Mitarbeiter.

Zielkonflikte.JPG

Unternehmensziele sind z.B. höherer Gewinn oder qualitativ hochwertigere Produktion. Der einzelne Mitarbeiter hingegen hätte z.B. gerne eine Gehaltserhöhung, einen eigenen Firmenwagen oder einen sicheren Arbeitsplatz. Ein Ziel für beide Seiten ist z.B. ein gutes Betriebsklima.

Die Arten von Zielen, die in den verschiedenen Schichten eines Betriebes auftreten, unterscheiden sich auch enorm:

Gesamtes Unternehmen (Firmenleitung):

  • Höhere Marktanteile
  • Mehr Umsatz

Teilbereiche des Unternehmens (Abteilungsleitung):

  • Kundenfreundliche Mitarbeiter
  • „Arbeitsfrieden“ bewahren

Einzelner Mitarbeiter:

  • Aufstieg in höhere Position
  • Weiterbildung