94
U

Attribut:HSA:Lehrveranstaltung:Anmerkungen

aus GlossarWiki, der Glossar-Datenbank der Fachhochschule Augsburg
Wechseln zu:Navigation, Suche

Dies ist ein Attribut vom Typ Text für Seiten der Kategorie Lehrveranstaltung.

Seiten mit dem Attribut „HSA:Lehrveranstaltung:Anmerkungen“

Es werden 25 Seiten angezeigt, die dieses Attribut verwenden:

Zeige (vorherige 25 | nächste 25) (20 | 50 | 100 | 250 | 500)

I
IAM 2006:Praktische Tätigkeit +Anstelle einer praktischen Tätigkeit in einem Unternehmen kann auch ein Studiensemester an einer ausländischen Hochschule belegt werden. Es müssen dort dann einschlägige Lehrveranstaltungen im Umfang von mindestens 20 Credits erfolgreich absolviert werden.  +
IAM 2006:Privacy in the Digital age +The course relies on some technical material, but is open and accessible to all students, especially those with interest in economics, engineering, political science, computer science, sociology, biology, law, government and philosophy.  +
IAM 2006:SAP Web +Die Vorlesung von Torsten Straßer und Christian Herdin durchgeführt. Die Aufteilung von Stoff und praktischen Übungen auf die beiden Dozierenden und damit auf die unterschiedlichen Termine erfolgt gemäß Vorlesungsfahrplan unter Berücksichtigung des aktuellen Fortschritts in den Vorlesungen. SAP, R/3, ABAP, ABAP/4, ABAP Objects sind eingetragene Markenzeichen der SAP AG. Aufgrund der besseren Lesbarkeit wurde auf eine Kennzeichnung der Textstellen mit diesen Wörtern mit dem entsprechenden Symbol (®) verzichtet.  +
IAM 2006:Search Engine Marketing in der Praxis +Das Fach SEM – [[Search Engine Marketing in der Praxis]] setzt auf dem Wahlpflichtfach [[Lehrveranstaltung:IAM_2006:E-Commerce|E-Commerce]] auf. Die im Rahmen der E-Commerce-Veranstaltung angesprochenen Disziplinen SEO und SEA werden tiefergehend behandelt und mit umfangreichem Praxiswissen (z. B. Best Practice Beispielen, praktische Übungen etc.) angereichert.  +
IAM 2006:Simulationsgestützte Leisungsbewertung +Die Übungen orientieren sich stets am Inhalt der Vorlesung. Im Rahmen der Vorlesung werden ein einfacher Simulator (Warteschlangenmodell), ein Zufallszahlengenerator und ein statistisches Evaluierungstool in Java oder C++ implementiert. Im weiteren Verlauf der Vorlesung werden ebenfalls Punktfelder, Zufallsgraphen und Mobilitätsmodelle bestandteil der Übungsaufgaben.  +
IAM 2006:Softwareentwicklung und Programmierung I +Melden Sie sich nicht nur zur Klausur ([[1916070]]), sondern – sofern Sie die Praktikumsprüfung nicht schon in einem früheren Semester bestanden haben – auch zur Prüfung des [[Lehrveranstaltung:IAM 2006:Softwareentwicklung und Programmierung I (Praktikum)|zugehörigen Praktikums]] ([[1916530]]) an.  +
IAM 2006:Softwareentwicklung und Programmierung I (Praktikum) +Begleitendes Praktikum zur Lehrveranstaltung [[Lehrveranstaltung:IAM 2006:Softwareentwicklung und Programmierung I|Softwareentwicklung und Programmierung I]]. Wenn Sie dieses Praktikum nicht schon in einem fürheren Semester bestanden haben, müssen Sie sich auch zur Praktikumsprüfung ([[1916530]]) anmelden, wenn Sie an der Klausur ([[1916070]]) teilnehmen möchten.  +
IAM 2006:Softwareentwicklung und Programmierung II +Melden Sie sich nicht nur zur Klausur ([[1916080]]), sondern – sofern Sie die Praktikumsprüfung nicht schon in einem früheren Semester bestanden haben – auch zur Prüfung des [[Lehrveranstaltung:IAM 2006:Softwareentwicklung und Programmierung I (Praktikum)|zugehörigen Praktikums]] ([[1916540]]) an.  +
IAM 2006:Softwareentwicklung und Programmierung II (Praktikum) +Begleitendes Praktikum zur Lehrveranstaltung [[Lehrveranstaltung:IAM 2006:Softwareentwicklung und Programmierung II|Softwareentwicklung und Programmierung II]]. Wenn Sie dieses Praktikum nicht schon in einem fürheren Semester bestanden haben, müssen Sie sich auch zur Praktikumsprüfung ([[1916540]]) anmelden, wenn Sie an der Klausur ([[1916080]]) teilnehmen möchten.  +
IAM 2006:Start ins Studium +Initiiert und konzipiert wurde "Start ins Studium" gemeinsam von Prof. Dr. Nik Klever und Prof. Dr. Werner Michl, lange Jahre Leiter des "Zentrums für Hochschuldidaktik" und Experte für erlebnis- und handlungsorientes Lernen. Geleitet werden die Einführungstage von erfahrenen Trainern und Ausbildern für erlebnis- und handlungsorientes Lernen von "Erlebnistage".  +
IMS 2014:Aktzeichnen +Das Wahlfach „Aktzeichnen“ wird i. Allg. jedes Semester für alle Studierenden der Fakultät für Gestaltung angeboten. Studierende des Masterstudiengangs [[IMS|Interaktive Mediensysteme]], die sich [[Nachqualifikation|nachqualifizieren]] müssen und ihren Bachelor-Abschluss nicht an der Hochschule Augsburg erworben haben, können dieses Fach [[1996040|zur Nachqualifikation belegen]].  +
IMS 2014:Animation and Interaction Research (Konzeption) +Der Masterschwerpunkt „Animation“ wurde in „Animation und Interaktion“ umbenannt. Die Prüfungsnummer 1992010 wurde durch die Prüfungsnummern 1992014 ersetzt.  +
IMS 2014:Animation and Interaction Research (Produktion) +Der Masterschwerpunkt „Animation“ wurde in „Animation und Interaktion“ umbenannt. Die Prüfungsnummer 1993010 wurde durch die Prüfungsnummern 1993014 ersetzt.  +
IMS 2014:Cross-Plattform Mobile Apps +Der Workshop findet ganztägig jeweils zu folgenden Terminen statt: <table class="datatable"> <tr><th>Datum</th><th>Uhrzeit</th><th>Raum</th></tr> <tr><td>18.4.2016</td><td>09:00-17:00</td><td>J 4.19</td></tr> <tr><td>02.5.2016</td><td>09:00-17:00</td><td>J 4.19</td></tr> <tr><td>23.5.2016</td><td>09:00-17:00</td><td>J 4.19</td></tr> </table> Weitere Detail-informationen finden Sie auf der Seite [http://klever.hs-augsburg.de/Veranstaltungen/page/ims-crossplatformmobileapps-aktuelles Cross-Prattform-Mobile-Apps: Aktuelles].  +
IMS 2014:Interaction Engineering +Neue Eingabegeräte wie das Kinect oder multitouchfähige Handys revolutionieren die Art und Weise, wie wir mit Computern interagieren. Flankiert wird diese Entwicklung durch eine rege Forschungsgemeinde, die einerseits neue Trends aufzeigt und andererseits fundamentale Interaktionstechniken identifiziert und studiert. Diese Veranstaltung soll möglichst interaktiv sein: es wird einen Mix aus Vorlesung, studentischen Vorträgen und praktischer Laborarbeit geben.  +
IMS 2014:Seminar Interaction Engineering +Neue Eingabegeräte wie das Kinect oder multitouchfähige Handys revolutionieren die Art und Weise, wie wir mit Computern interagieren. Flankiert wird diese Entwicklung durch eine rege Forschungsgemeinde, die einerseits neue Trends aufzeigt und andererseits fundamentale Interaktionstechniken identifiziert und studiert. Diese Veranstaltung soll möglichst interaktiv sein: es wird einen Mix aus Vorlesung, studentischen Vorträgen und praktischer Laborarbeit geben.  +
IMS 2014:Seminar Web-Technologien +Für den Master-Studiengang „Applied Research“ (MAPR) lautet die Prüfungsnummer 1810507. Für den Master-Studiengang „Informatik“ (MIN) lautet die Prüfungsnummer 7900460. Für den Master-Studiengang „Business Information Systems“ (BIS) lautet die Prüfungsnummer 7953230.  +
IMS 2014:Web-Technologien +Für den Master-Studiengang „Applied Research“ (MAPR) lautet die Prüfungsnummer 1810507. Für den Master-Studiengang „Informatik“ (MIN) lautet die Prüfungsnummer 7900460. Für den Master-Studiengang „Business Information Systems“ (BIS) lautet die Prüfungsnummer 7953230.  +
IMS 2014:Workshop AV-Produktion +'''Termine''' * Dienstag: 18. Dezember 2018 * Mittwoch: 19. Dezember 2018 * Donnerstag: 20. Dezember 2018  +
IMS 2014:Workshop Agiles Projektmanagement +Termine: Nobember 2019  +
IMS 2014:Workshop Animation +'''Termine (Werkwoche)''' * Di., 13. November 2018 * Mi., 14. November 2018 * Do., 15. November 2018  +
IMS 2014:Workshop Audio-Design +Termine: 25. - 27. 5. 2022  +
IMS 2014:Workshop Befragungstechniken +'''Termine''' Freitag, 08.05. 2015, 13:00 - 17:00 Uhr (Alexander Schmidl, Matthias Klaes) Freitag, 29.05. 2015, 09:00 - 17:00 Uhr (Matthias Klaes) Montag, 08.06. 2015, 09:00 - 17:00 Uhr (Alexander Schmidl)  +
IMS 2014:Workshop DIG Innovation Development +Termine: Mo. 13. Mai, Di. 14.Mai, Do. 23.Mai 2019 Referent: Heinz Staber, XITASO  +
IMS 2014:Workshop Design +Carlo Branzaglia is involved in strategic design. He teaches at Academy of Fine Arts, Bologna, where he established the Graphic Design and Design Management programs, and Design Center Bologna. He gave lessons, conferences an run workshops in universities all over the world. He’s the coordinator of the Master in Graphic Design Management at Ied, Milan. He wrote and edited several books (the last one: Design di Filiera, 2014). He is President of Adi Emilia Romagna Delegation; and partner of DMC (Design Management Center). Unterrichtssprache: Englisch  +