Bedarfbegrenzung

aus GlossarWiki, der Glossar-Datenbank der Fachhochschule Augsburg
Version vom 14. Januar 2008, 12:38 Uhr von Ql (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu:Navigation, Suche

Definition des Begriffes Bedarfsbegrenzung.

1 Definition (nach DIN 69902)

Neuordnung des Bedarfs einer Einsatzmittelart durch Verschiebung von Vorgängen, Ereignissen, Arbeitspaketen, Projekten, so dass eine vorgegebene Bestandsgrenze nicht überschritten wird.

Anmerkung: Es müssen gegebenenfalls Kosten und/oder Terminüberschreitungen hingenommen werden.


2 Quellen


Dieser Artikel ist GlossarWiki-konform.