Contentschema: Unterschied zwischen den Versionen

aus GlossarWiki, der Glossar-Datenbank der Fachhochschule Augsburg
Wechseln zu:Navigation, Suche
(Definition)
Zeile 1: Zeile 1:
 +
{{Qualität
 +
|correctness        = 5
 +
|extent              = 3
 +
|numberOfReferences  = 3
 +
|qualityOfReferences = 3
 +
|conformance        = 5
 +
}}
 
=Definition=
 
=Definition=
 
Ein [[Contentschema]] beschreibt, welche Arten von [[Content]], [[Beziehung]]en und [[Template]]s in einer
 
Ein [[Contentschema]] beschreibt, welche Arten von [[Content]], [[Beziehung]]en und [[Template]]s in einer
Zeile 14: Zeile 21:
 
=Quellen=
 
=Quellen=
  
*[[Kowarschick, W.: Content-Management]]
+
#{{Quelle|Kowarschick, W.: Content-Management}}
  
 
[[Kategorie:Content-Management]]
 
[[Kategorie:Content-Management]]
 
[[Kategorie:Glossar]]
 
[[Kategorie:Glossar]]
 
[[en:Content Schema]]
 
[[en:Content Schema]]
 
{{{{SITENAME}}-konformer Artikel}}
 

Version vom 14. September 2011, 14:42 Uhr

Dieser Artikel erfüllt die GlossarWiki-Qualitätsanforderungen nur teilweise:

Korrektheit: 5
(vollständig überprüft)
Umfang: 3
(einige wichtige Fakten fehlen)
Quellenangaben: 3
(wichtige Quellen vorhanden)
Quellenarten: 3
(gut)
Konformität: 5
(ausgezeichnet)

1 Definition

Ein Contentschema beschreibt, welche Arten von Content, Beziehungen und Templates in einer Contentbank enthalten sein können. Der Content, die Beziehungen und die Templates können sich im Laufe der Zeit ändern, müssen jedoch stets die durch das Schema vorgegebenen Bedingungen erfüllen.

2 Bemerkungen

Das Schema einer Contentbank kann sich ebenfalls ändern. Dies wird als Schema-Änderung bezeichnet. Formal erhält man durch eine Schema-Änderung eine neue Contentbank.

Im Gegensatz zu relationalen Datenbankschemata gibt es keine für Contentschemata derzeit keine formalen Spezifikationen. Die Art der Schema-Definition unterscheidet sich daher von Content-Management-System zu Content-Management-System. Das heißt, die Struktur eines Content-Management-Systems kann nicht problemlos in ein anderes System übernommen werden.

3 Quellen

  1. Kowarschick (CMS): Wolfgang Kowarschick; Vorlesung „Content-Management“; Hochschule: Hochschule Augsburg; Adresse: Augsburg; Web-Link; 2012; Quellengüte: 3 (Vorlesung)