Informationsflut

aus GlossarWiki, der Glossar-Datenbank der Fachhochschule Augsburg
Wechseln zu:Navigation, Suche

Dieser Artikel wird derzeit von einem Autor gründlich bearbeitet. Die Inhalte sind daher evtl. noch inkonsistent.

1 Definition

Anhäufung einer Vielzahl an Informationen, die eine Person oder eine Gruppe von Personen nicht mehr bewältigen bzw. verarbeiten kann.

2 Ursachen

Die Zahl der Inhalte auf webbasierten Plattformen (Internet, Intranet) steigt stetig. Anwender müssen sich immer länger durch das Inforamtionschaos bewegen, bevor sie das finden, wonach sie suchen. Teils sind Informaitonen redundant, nicht auffindbar, veraltet, gelangen nur auf Umwegen ans Ziel oder gar nicht. Dies führt letztendlich dazu, dass Anwender mehr Zeit in die Suche nach Informationen investieren. Zwar werden Softwarelösungen wie E-Mail-Programme, Dokmenten-Management-Systeme zur Strukturierung der Informationen eingesetzt, jedoch ist ihre Integration allein kein Wunderheilmittel gegen die Informationsüberflutung. Diese Technologien müssen überlegt integriert und verantwortlich betrieben werden, um nicht ebenfalls im Wildwuchs unterzugehen.

3 Quellen