Lehrveranstaltung:IMS 2014:Workshop Audio Art: Unterschied zwischen den Versionen

aus GlossarWiki, der Glossar-Datenbank der Fachhochschule Augsburg
Wechseln zu:Navigation, Suche
Zeile 5: Zeile 5:
 
|name=Audio Art
 
|name=Audio Art
 
|name_en=Audio Art
 
|name_en=Audio Art
 +
|alternativnamen=Synthetische und organische Klänge
 
|kuerzel=sw.audioart
 
|kuerzel=sw.audioart
 
|voraussetzungen=Grundlagen der Akustik (Physik der Schwingungen/Wellen)  
 
|voraussetzungen=Grundlagen der Akustik (Physik der Schwingungen/Wellen)  
Zeile 19: Zeile 20:
 
|verantwortliche=Robert Rose
 
|verantwortliche=Robert Rose
 
|lehrende=Elias Naphausen
 
|lehrende=Elias Naphausen
|inhalte=Audio-Workshop zur analogen Klangsynthese.
+
|qualifikationsziele=Wir beschäftigen uns mit den Grundlagen von hörbaren Schwingungen und lernen diese mit Hilfe analoger Klangsynthese herzustellen. Dazu erarbeiten wir uns praxisnah verschiedene Synthesarten und die Funktionsweise eines analogen Synthesizers, anhand unseres Modulsystems.
Wir experimentieren an unserem analogen Modularsysthem und erarbeiten uns die physikalischen und kulturellen Grundlagen elektronischer Klänge.
+
|inhalte=Wir machen Streifzüge durch Basslines, Lead-Synths, Effects, Percussion und Noise. Wir strukturieren unsere Klänge in der Zeit und lernen die Grundlagen von Sequencern.
 +
 
 +
Als Teilnehmer werden Sie selbst Hand und Ohren anlegen und auf Wellensuche gehen.
 
}}
 
}}

Version vom 9. Oktober 2017, 17:09 Uhr

Studiengang Interaktive Mediensysteme (IMS 2014)
Modul Workshops und Seminare
Name Audio Art
AlternativnameSynthetische und organische Klänge
Name (englisch) Audio Art
Kürzel sw.audioart
Voraussetzungen

Grundlagen der Akustik (Physik der Schwingungen/Wellen)

oder Grundlagen der Musik
Wird gehalten: Wintersemester
Semester IMS 1IMS 2
Lehrformen Workshop
Credits 2,5
SWS 2 (Lehre: 2, Teaching Points: 2)
Workload Präsenzstudium: 30 h (durchschnittlich 2 h pro Woche)
Eigenstudium: 45 h (durchschnittlich 3 h pro Woche)
Notengebung Kommanote (1,0; 1,3; 1,7; 2,0, 2,3; 2,7; 3,0; 3,3; 3,7; 4,0; 5,0)
Gewichtung (Modulnote): 25 %
Verantwortliche(r) Robert Rose
Lehrende(r) Elias Naphausen
Homepage

1 Lernziele

Wir beschäftigen uns mit den Grundlagen von hörbaren Schwingungen und lernen diese mit Hilfe analoger Klangsynthese herzustellen. Dazu erarbeiten wir uns praxisnah verschiedene Synthesarten und die Funktionsweise eines analogen Synthesizers, anhand unseres Modulsystems.

2 Inhalte

Wir machen Streifzüge durch Basslines, Lead-Synths, Effects, Percussion und Noise. Wir strukturieren unsere Klänge in der Zeit und lernen die Grundlagen von Sequencern.

Als Teilnehmer werden Sie selbst Hand und Ohren anlegen und auf Wellensuche gehen.

3 Prüfungen

Nummer Prüfer Zweitprüfer Prüfung Prüfungsart Prüfungsdetails Hilfsmittel
1990101 Elias Naphausen Robert Rose, Michael Kipp derzeit nicht Studienarbeit