Lehrveranstaltung:NQ 2014:Visuelle Konzepte II

aus GlossarWiki, der Glossar-Datenbank der Fachhochschule Augsburg
Version vom 9. Mai 2014, 11:50 Uhr von Ks (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „{{Lehrveranstaltung |vererbung=IAM_2006:Visuelle_Konzepte_II |studiengang=NQ 2014 |modul= |name= |name_en= |alternativnamen= |kuerzel= |voraussetzungen= |vorau…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Der für das Attribut „HSA:Lehrveranstaltung:Abschnitt“ des Datentyps Seite angegebene Wert „Nachqualifikation IMS (SPO 2014)/span>Der angegebene Wert „:“ enthält für den Datentyp Seite ungültige Zeichen oder ist unvollständig. Er kann deshalb während einer Abfrage oder bei einer Annotation unerwartete Ergebnisse verursachen.“ enthält ungültige Zeichen oder ist unvollständig. Er kann deshalb während einer Abfrage oder bei einer Annotation unerwartete Ergebnisse verursachen.


Für diese Lehrveranstaltung werden nur noch Wiederholungsprüfungen angeboten.
 Die nachfolgenden Informationen wurden teilweise von Lehrveranstaltung:IAM_2006:Visuelle_Konzepte_II übernommen.

Studiengang Nachqualifikation IMS (NQ 2014)
Studienabschnitt [[|
Der angegebene Wert „:“ enthält für den Datentyp Seite ungültige Zeichen oder ist unvollständig. Er kann deshalb während einer Abfrage oder bei einer Annotation unerwartete Ergebnisse verursachen.
]]
Modul IAM
Name Visuelle Konzepte II
Name (englisch)
Kürzel g2.VISKON
Voraussetzungen
Der angegebene Wert „Nachqualifikation IMS (SPO 2014)/span>Der angegebene Wert „:“ enthält für den Datentyp Seite ungültige Zeichen oder ist unvollständig. Er kann deshalb während einer Abfrage oder bei einer Annotation unerwartete Ergebnisse verursachen.“ enthält für den Datentyp Seite ungültige Zeichen oder ist unvollständig. Er kann deshalb während einer Abfrage oder bei einer Annotation unerwartete Ergebnisse verursachen.
Die Kenntnis der Inhalte des Visuelle Konzepte I werden als bekannt vorausgesetzt.
Wird gehalten: nur Prüfung
Semester IAM 2
Lehrformen Seminaristischer Unterricht, Übungen, Praktikum
Credits 6
SWS 5 (Lehre: 5, Teaching Points: 15)
Workload Präsenzstudium: 75 h (durchschnittlich 5 h pro Woche)
Eigenstudium: 105 h (durchschnittlich 7 h pro Woche)
Notengebung Kommanote (1,0; 1,3; 1,7; 2,0, 2,3; 2,7; 3,0; 3,3; 3,7; 4,0; 5,0)
Gewichtung (Modulnote): Fehler im Ausdruck: Unerwarteter Operator <
„Fehler im Ausdruck: Unerwarteter Operator “ ist keine Zahl.
 %
Verantwortliche(r) Daniel Rothaug
Lehrende(r) Daniel Rothaug, Kai Bergmann
Homepage

1 Lernziele

Umfassende theoretische und praktische Einführung in die Grundlagen der visuellen Gestaltung. Grundlegendes Verständnis und Sensibilität für Zeichensysteme, Raster und Typographie, Farben und Farbwirkung. Digitale und analoge Entwurfstechniken sowie Wahrnehmungs- und Gestaltungsgrundlagen für analoge und digitale Medien.

2 Inhalte

Die Studierenden erlernen in diesem Seminar anhand praktischer Übungen den Umgang mit Zeichen und Typographie, Symbolik und Piktogramme und Farben, digitale und analoge Entwurfstechniken sowie Wahrnehmungs- und Gestaltungsgrundlagen für analoge und digitale Medien.

3 Literatur

Als vorbereitende und begleitende Literatur für dieses Teilmodul sind folgende Bücher zu empfehlen:

  • Lupton, Cole Phillips: „Graphic Design: The New Basics“, Princeton Architectural Press, 2008
  • Lidwell, William: „Universal Principles of Design“, Rockport Publishers, 2010
  • Zuffo, Dario: „Die Grundlagen der visuellen Gestaltung“, Niggli, 1998

4 Prüfungen

Nummer Prüfer Zweitprüfer Prüfung Prüfungsart Prüfungsdetails Hilfsmittel
1996011 Daniel Rothaug, Kai Bergmann Wiederholungsprüfung Studienarbeit