Nachricht (OOP)

aus GlossarWiki, der Glossar-Datenbank der Fachhochschule Augsburg
Wechseln zu:Navigation, Suche

Dieser Artikel wird derzeit von einem Autor gründlich bearbeitet. Die Inhalte sind daher evtl. noch inkonsistent.

1 Definition

In objektorienten Systemen kommunizieren Objekte miteinander, indem sie sich gegenseitig Nachrichten senden.

Das Versenden von Nachrichten geschieht im Allgemeinen, indem bei bei allen Nachrichtenempfängern eine Methode „aufgerufen“ wird. Ein Medothenaufruf besteht dabei aus einem Methodennamen und einer (eventuell leeren) Liste von Argumenten, die an die Parameter der zugehörigen Methode gebunden werden.

Die Empfänger können den Sendern der Nachricht ein „Ergebnis“ zurückschicken.

2 Bemerkungen

2.1 Anfrage- und Modifikationsmethoden

Falls der Sender eine Anfragemethode aufruft, erwartet er auf seine Nachricht eine Antwort, die ihm als ERgebnis der Anfrage zurückgeschickt wird. Fllas er jedoch eine Modifikationsmethode aufruft, erwartet er keine Antwort. Im Allgemeinen haben derartige NAchricht Änderungen des Zustandes des Empfängerobjektes zur Folge.

2.2 Anzahl der Nachrichten-Empfänger

Je nachdem an wie viele Empfänger eine Nachricht geschickt wird, unterscheidet man zwischen:

  • Unicast-Nachrichten: derartige Nachrichten werden genau einem Empfänger zugestellt
  • Multicast-Nachrichten: derartige Nachrichten werden allen Objekten zugestellt, die in einer zugehörigen Empfängerliste eingetragen sind
  • Broadcast-Nachrichten: derartige Nachrichten werden allen im aktuellen Kontext erreichbaren Objekten zugestellt

3 Beispiele

4 Quellen

5 Siehe auch


Dieser Artikel ist GlossarWiki-konform.