Subversion/HowTo: Unterschied zwischen den Versionen

aus GlossarWiki, der Glossar-Datenbank der Fachhochschule Augsburg
Wechseln zu:Navigation, Suche
(Dateiverwaltung mit Subversion unter Eclipse)
(Eclipse 3.4.x)
Zeile 41: Zeile 41:
  
 
# Subclipse installieren:
 
# Subclipse installieren:
#* <code>Help</code> -> <code>Software Updates</code> -> <code>Available Software</code> -> <code>Add Site</code> -> Location <code>http://sublicpse.tigris.org/update_1.6.x</code>
+
#* <code>Help</code> -> <code>Software Updates</code> -> <code>Available Software</code> -> <code>Add Site</code> -> Location <code>http://subclipse.tigris.org/update_1.6.x</code>
 
#* Mindestens Subclipse, Subversion Client Adapter und JavaHL von dieser URL installieren.  
 
#* Mindestens Subclipse, Subversion Client Adapter und JavaHL von dieser URL installieren.  
 
# Repository eintragen:
 
# Repository eintragen:

Version vom 17. September 2009, 09:05 Uhr

1 Dateivervaltung mit Subversion unter Windows

1.1 Tortoise

Subclipse ist ein Open-Source-SVN-Client für Windows.

  1. Tortoise installieren.
  2. Verzeichnis anlegen (z.B. MM auf dem Desktop).
  3. Rechtsklick auf den neuen SVN-Ordner:
  4. Ordner und Dateien im SVN-Ornder anlegen.
  5. Rechtsklick auf den SVN-Ordner:
    • SVN Update

Von nun an kann mit Hilfe von Tortoise oder einem anderen SVN-Client auf jedem netzwerkfähigen Rechner eine lokale Kopie des Repositories angelegt werden (SVN Checkout).

Änderungen werden mit Hilfe von (SVN Update) als neue Version ins Repostitory geschrieben.

Man kann über das TortoiseSVN-Menü auch

  • neue Dateien und Ordner zum Repository hinzufügen (Add),
  • aus den nachfolgenden Versionen des Repositories löschen (Delete; ein Löschen innerhalb der lokalen Kopie reicht nicht aus),
  • in den nachfolgenden Versionen umbenennen (Rename),
  • ältere Versionen reaktivieren (Switch)
  • etc.

Insbesondere ist es möglich, verschiedene Versionen einer Datei oder eine Menge von Dateien im Repository zu vereinen (Merge). Das kann zum Beispiel dann notwendig sein, wenn ein anderer Autor eine neuere Version einer Datei ins Repository einträgt, während man selbst noch die Vorgänger-Version lokal modifiziert.

Tortoise bietet darüber hinaus einen Repository-Browser, mit dem man jede Version des Repositories betrachten kann (Rechtsklick auf den SVN-Ordner -> TortoiseSVN -> Repo-browser).

2 Dateiverwaltung mit Subversion unter Eclipse

2.1 Subclipse

Subclipse ist ein Open-Source-SVN-Client für Eclipse.

2.1.1 Eclipse 3.4.x

  1. Subclipse installieren:
  2. Repository eintragen:
    • Window -> Open Perspective -> Other -> SVN Repository Exploring -> OK
    • Rechtsklick ins Fenster SVN Repositories -> New -> Repository Location -> <ein WebDav-Repository> (z.B. https://webdav.multimedia.hs-augsburg.de/2009sose/iam4/iam00/)
    • Man kann in diesem Fenster auch SVN-verwaltete Projekte in Eclipse importieren: Klick auf Dreiecke vor Repository-Namen und zugehörigen Unterverzeichnissen -> Projekt im Repository wählen (Rechstklick) -> Checkout
  3. Ein bestehendes Projekt unter Repository-Verwaltung stellen:
    • Projektansicht herstellen (rechts oben im Drop-Down-Menü auf Java klicken) und Projekt anlegen bzw. auswählen.
    • Rechtsklick auf das Projekt -> Team -> Share Project -> SVN -> Next -> Repository wählen -> Use specific folder name -> Projekt in geeignetes Unterverzeichnis des Repositories eintragen (z.B. https://webdav.multimedia.hs-augsburg.de/2009sose/iam4/iam00/mmprog/butterfly/) -> Finish

2.1.2 Flex Builder 3.x

  1. Subclipse installieren:
    • Help -> Software Updates -> Find and Install -> Search for new features to install -> New Remote Site -> URL: http://subclipse.tigris.org/update_1.6.x/
    • Mindestens Subclipse, Subversion Client Adapter und JavaHL von dieser URL installieren.
  2. Repository eintragen:
    • Window -> Perspective -> Other -> SVN Repository Exploring -> OK
    • Rechtsklick ins Fenster SVN Repositories -> New -> Repository Location -> <ein WebDav-Repository> (z.B. https://webdav.multimedia.hs-augsburg.de/2009sose/iam4/iam00/)
    • Man kann in diesem Fenster auch SVN-verwaltete Projekte in Eclipse importieren: Klick auf Dreiecke vor Repository-Namen und zugehörigen Unterverzeichnissen -> Projekt im Repository wählen (Rechstklick) -> Checkout
  3. Ein bestehendes Projekt unter Repository-Verwaltung stellen:
    • Projektansicht herstellen (rechts oben im Drop-Down-Menü auf Flex Development klicken) und Projekt anlegen bzw. auswählen.
    • Rechtsklick auf das Projekt -> Team -> Share Project -> SVN -> Next -> Repository wählen -> Use specific folder name -> Projekt in geeignetes Unterverzeichnis des Repositories eintragen (z.B. https://webdav.multimedia.hs-augsburg.de/2009sose/iam4/iam00/mmprog/butterfly/) -> Finish

2.1.3 Flash Builder 4.x

  1. Subclipse installieren:
    • Hilfe -> Software-Updates -> Suchen und installieren -> Neu zu installierende Features suchen -> Neue ferne Site -> URL: http://sublicpse.tigris.org/update_1.6.x/
    • Mindestens Subclipse, Subversion Client Adapter und JavaHL von dieser URL installieren.
  2. Repository eintragen:
    • Fenster -> Perspektive -> Andere... -> SVN Repository Exploring -> OK
    • Rechtsklick ins Fenster SVN Repositories -> New -> Repository Location -> <ein WebDav-Repository> (z.B. https://webdav.multimedia.hs-augsburg.de/2009sose/iam4/iam00/)
    • Man kann in diesem Fenster auch SVN-verwaltete Projekte in Eclipse importieren: Klick auf Dreiecke vor Repository-Namen und zugehörigen Unterverzeichnissen -> Projekt im Repository wählen (Rechstklick) -> Checkout
  3. Ein bestehendes Projekt unter Repository-Verwaltung stellen:
    • Projektansicht herstellen (rechts oben im Drop-Down-Menü auf Flex Development klicken) und Projekt anlegen bzw. auswählen.
    • Rechtsklick auf das Projekt -> Team -> Share Project -> SVN -> Next -> Repository wählen -> Use specific folder name -> Projekt in geeignetes Unterverzeichnis des Repositories eintragen (z.B. https://webdav.multimedia.hs-augsburg.de/2009sose/iam4/iam00/mmprog/butterfly/) -> Finish

3 Dateivervaltung mit Subversion unter Mac OS X

3.1 svnX

svnX ist ein Open-Source-SVN-Client für Mac OS X (ab 10.4.9).

  1. svnX installieren:
    • Eine unterstütztes Subversion-package (z.B, das von Martin Ott) ist Voraussetzung für den SVNX-Client. Es wird ein Package ab Version 1.4 unterstützt.
    • Die Installation gestaltet sich einfach: Package-Installations-Routine runterladen und installieren, anschliessend SVNX.
  2. Repository eintragen:
    • Über den Repositories-Inspector (Window -> Repositories) eine Verbindung zu dem Repository erstellen (+).
    • Verbindungsaufbau zum Repository über Doppelklick auf entsprechendes Listenelement.

Leider gibt es bei der Verbindung mit FH-Repositories ein Problem mit dem verwendeten Zertifikat (wird seitens svnX nicht als solches erkannt) und benötigt eine Hilfestellung: eine Anmeldung mit einem anderen Client (z.B. ZigVersion - 30Tage-Trial / freie Lizenz zu non-kommerziellen Gebrauch). Alternative mit Terminal:

svn list https://webdav.multimedia.hs-augsburg.de/2009sose/iam4/iam00

Dann das Zertifikat akzeptieren.


Dieser Artikel ist GlossarWiki-konform.