Team: Unterschied zwischen den Versionen

aus GlossarWiki, der Glossar-Datenbank der Fachhochschule Augsburg
Wechseln zu:Navigation, Suche
(Definition (???))
Zeile 12: Zeile 12:
  
 
Eine Gruppe von mindestens 3 Leuten, die ein gemeinsames Ziel verfolgen, dessen Erreichung nur durch Kombination ihres Wissens und ihrer Fähigkeiten möglich ist. Durch die enge Zusammenarbeit bedingt bildet diese Gruppe eine soziale Einheit. Je nach Aufgabe des Teams gibt es eine sinnvolle Maximalgröße, deren Überschreitung zur Bildung von Unterteams führt.
 
Eine Gruppe von mindestens 3 Leuten, die ein gemeinsames Ziel verfolgen, dessen Erreichung nur durch Kombination ihres Wissens und ihrer Fähigkeiten möglich ist. Durch die enge Zusammenarbeit bedingt bildet diese Gruppe eine soziale Einheit. Je nach Aufgabe des Teams gibt es eine sinnvolle Maximalgröße, deren Überschreitung zur Bildung von Unterteams führt.
 +
 +
=Anzahl der Teammitglieder=
 +
 +
Bei steigender Anzahl an Teammitgliedern wächst der Kommunikationsoverhead, was somit Einfluss auf die produktive Arbeitsleistung der einzelnen Mitarbeiter hat. Eine Person stellt jeweils die kostengünstigste Variante dar. Bei fünf Personen ist der Kommunikationsoverhead noch im Rahmen und bildet daher die zeitoptimalste Variante der Anzahl an Teammitgliedern dar. Einen guten Kompromiss für die ideale Teamgröße ist daher die Anzahl von drei Personen.
 +
Bei über fünf Personen steigt der Kommunikationsoverhead stark an, wodurch es empfehlenswerter ist, eine Hilfskraft anstelle eines weiteren Mitarbeiters einzustellen. Somit fallen Einarbeitungszeit und zusätzlicher Kommunikationsoverhead weg. Außerdem können sich Mitarbeiter mehr auf die wichtigen Aufgaben konzentrieren, da Routinearbeiten von der Hilfskraft übernommen werden.
  
 
=Quellen=
 
=Quellen=

Version vom 7. Juli 2017, 22:48 Uhr

1 Definition (Van Dick und West)

Ein Team ist eine Arbeitsgruppe von Individuen, die zusammen ein bestimmtes Produkt herstellen oder einen bestimmten Service anbieten und die sich für die Qualität dieser Leistung gegenseitig Rechenschaft ablegen. Mitglieder des Teams haben geteilte Ziele, für deren Erreichung sie gemeinsam verantwortlich sind. Sie sind wechselseitig abhängig von der Leistung der anderen Teammitglieder. Sie beeinflussen ihre Ergebnisse durch Interaktion miteinander.

2 Definition (???)

Eine Gruppe von mindestens 3 Leuten, die ein gemeinsames Ziel verfolgen, dessen Erreichung nur durch Kombination ihres Wissens und ihrer Fähigkeiten möglich ist. Durch die enge Zusammenarbeit bedingt bildet diese Gruppe eine soziale Einheit. Je nach Aufgabe des Teams gibt es eine sinnvolle Maximalgröße, deren Überschreitung zur Bildung von Unterteams führt.

3 Anzahl der Teammitglieder

Bei steigender Anzahl an Teammitgliedern wächst der Kommunikationsoverhead, was somit Einfluss auf die produktive Arbeitsleistung der einzelnen Mitarbeiter hat. Eine Person stellt jeweils die kostengünstigste Variante dar. Bei fünf Personen ist der Kommunikationsoverhead noch im Rahmen und bildet daher die zeitoptimalste Variante der Anzahl an Teammitgliedern dar. Einen guten Kompromiss für die ideale Teamgröße ist daher die Anzahl von drei Personen. Bei über fünf Personen steigt der Kommunikationsoverhead stark an, wodurch es empfehlenswerter ist, eine Hilfskraft anstelle eines weiteren Mitarbeiters einzustellen. Somit fallen Einarbeitungszeit und zusätzlicher Kommunikationsoverhead weg. Außerdem können sich Mitarbeiter mehr auf die wichtigen Aufgaben konzentrieren, da Routinearbeiten von der Hilfskraft übernommen werden.

4 Quellen

  • Van Dick, West (2005): Teamwork, Teamdiagnose, Teamentwicklung
  • Litke, H. (2006): Projektmanagement
  • Kauffeld, S. (2001): Teamdiagnose
  • Stopp, U. (2005):Praktische Betriebspsychologie
In diesem Artikel sollten die Quellenangaben überarbeitet werden.
Bitte die Regeln der GlossarWiki-Quellenformatierung beachten.
Wörtliche Zitate müssen als solche unter Angabe der Quelle gekennzeichnet werden.