Theory of Constraints: Unterschied zwischen den Versionen

aus GlossarWiki, der Glossar-Datenbank der Fachhochschule Augsburg
Wechseln zu:Navigation, Suche
Zeile 13: Zeile 13:
 
Stärkung der Kette durch:
 
Stärkung der Kette durch:
  
 
+
* '''1. Identifikation der [[Schwachstelle]]'''
'''1. Identifikation der [[Schwachstelle]]'''
+
* '''2. [[Schwachstelle]] optimal ausnutzen'''
 
+
* '''3. Alles dem [[Engpass]] unterordnen'''
'''2. [[Schwachstelle]] optimal ausnutzen'''
+
* '''4. [[Schwachstelle]] entlasten'''
 
+
* '''5. Von Vorne beginnen'''
'''3. Alles dem [[Engpass]] unterordnen'''
 
 
 
'''4. [[Schwachstelle]] entlasten'''
 
 
 
'''5. Von Vorne beginnen'''
 
  
 
= Erläuterungen =
 
= Erläuterungen =
Zeile 44: Zeile 39:
 
= Siehe auch =
 
= Siehe auch =
  
*[[Theory of Constraints (Quellen)]]
+
*[[Elijahu Goldratt]]
 
*[[Methode des kritischen Pfades]]
 
*[[Methode des kritischen Pfades]]
 
*[[Kritischer Pfad und Kritische Kette (Vergleich)]]
 
*[[Kritischer Pfad und Kritische Kette (Vergleich)]]

Version vom 27. Juni 2013, 16:28 Uhr

1 Defintion

Betrachtet man eine Kette zusammenhängender Schritte einer Projektphase so wird man feststellen dass sich unter den Kettenglieder immer ein schwächstes Glied befindet, welches das Voranschreiten der kompletten Kette ausbremst.

Grafik zum schwächsten Glied

Eliyahu M. Goldratt hat mit seiner „Theory of Constraints“ (Abkürzung: TOC, zu deutsch: "Theorie der Einschränkungen") 5 Schritte entwickelt um dem Problem des schwächsten Kettenglieds, bzw. dem Engpass, Herr zu werden.

2 Aufbau

Theory of Constraints

Stärkung der Kette durch:

3 Erläuterungen

Zu Punkt 1: Zu Beginn muss herausgefunden werden, wo sich der Engpass in der Kette befindet.

Zu Punkt 2: Dafür Sorge tragen dass die Schwachstelle immer mit Arbeit versorgt ist! Zur Not Zwischenlager einführen!

Zu Punkt 3: Da der Engpass die komplette Projektphase ausbremst, bringt es weder etwas wenn die vorherigen als auch die nachfolgenden Phasen schneller als der Engpass arbeiten. Deswegen übrige Projektphasen an die Geschwindigkeit der Schwachstelle anpassen!

Zu Punkt 4: Hauptpriorität wird dem Engpass gewidmet! Zusätzlicher Betrieb von Fertigungsmaschinen oder Einstellung von zusätzlichem Personal um Schwachstelle wirklich optimal auszunutzen.

Zu Punkt 5: Ist das bearbeitete Kettenglied nun immer noch die Schwachstelle so werden die Schritte 1 bis 4 so lange durchlaufen bis dies nicht mehr der Fall ist und ein anderes Glied in der Kette das schwächste Glied darstellt. Dieses neue schwächste Glied wird wieder nach den selben 5 Schritten behandelt.

4 Quellen

5 Siehe auch


Dieser Artikel ist GlossarWiki-konform.