Modul:IAM (SPO 2018):Praktische Tätigkeit oder Auslandsstudium

aus GlossarWiki, der Glossar-Datenbank der Fachhochschule Augsburg
(Weitergeleitet von 1917511)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Studiengang Interaktive Medien (IAM (SPO 2018))
Studienabschnitt Vertiefungssphase
Name Praktische Tätigkeit oder Auslandsstudium
Name (englisch) Internship or Study Abroad
Kürzel v.px
Unterrichtssprache Deutsch
Voraussetzungen

Es müssen sämtliche Prüfungen der Grundlagen- und Orientierungsphase erfolgreich absolviert sowie insgesamt mindestens 80 Leistungspunkte erworben worden sein.

Die Ausbildungsinhalte müssen der gewählten Studienrichtung (BA oder BSc) entsprechen. Die Prüfer entscheiden auf Antrag, ob von der jeweiligen gewünschten Ausbildungsstelle diese Voraussetzung erfüllt wird.
Verwendbarkeit Bachelorstudiengang Interaktive Medien
Turnus Jahreszyklus (Wintersemester, auf Antrag auch im Sommersemester)
Modulart: Pflichtmodul
Wird gehalten: jedes Semester
Studiensemester IAM 6
Dauer 1 Semester
Lehrformen Projektarbeit
Credits 20
SWS 0 (Lehre: 0, Praktikum: 0)
Workload Präsenzstudium: 0 h (durchschnittlich 0 h pro Woche)
Eigenstudium: 500 – 600 h (durchschnittlich 33,3 – 40 h pro Woche)
Modulkoordinator(en) KP Ludwig John, Alexandra Teynor
Lehrende(r)

Die Prüfung wird in diesem Semester angeboten.

Prüfungsnummer 1917510 (Praktische Tätigkeit), 1917511 (Auslandsstudium)
Prüfer KP Ludwig John, Alexandra Teynor, Doris Binger, Thorsten Schöler
Zweitprüfer
Prüfungsart Praxisbericht
Prüfungsdetails 20 Wochen Tätigkeit in einem Unternehmen bzw. 20 ECTS an einer ausländischen Hochschule
Hilfsmittel
Zeugnisgewichtung 0 %
Benotung mE/oE

1 Anmerkungen

Prof. Teynor ist für Studierende zuständig, die den Schwerpunkt Informatik gewählt haben. Prof. John ist für Studierende zuständig, die den Schwerpunkt Gestaltung gewählt haben

2 Lernergebnisse/Qualifikationsziele

Kenntnisse:

  • Die Studierenden werden vertraut mit betrieblichen Abläufen und Organisationsstrukturen.
  • Im bisherigen Studienverlauf erworbene Kenntnisse werden fachspezifisch und im Praxiszusammenhang vertieft.

Fertigkeiten:

  • Die Studierenden wenden ihre vorab erworbenen Fertigkeiten in größeren Gesamtzusammenhängen an. Sie vertiefen dabei einzelne Aspekte und gehen erste Schritte in Richtung Spezialisierung.

Kompetenzen:

  • Das Praxissemester bietet die Möglichkeit, einen bestimmten Bereich der Branche aus nächster Nähe kennen zu lernen und einen konkreten Eindruck von den späteren Arbeitsmöglichkeiten zu erhalten.

3 Inhalte

  • Im Rahmen mehrmonatiger praktischer Tätigkeit in einer Firma aus der Medienbranche vertiefen die Studierenden während der vorangegangenen Semester erworbenes Wissen und wenden dies projektbezogen an.
  • Die Auswahl der Praxisfirma obliegt dabei den Studierenden selbst und sollte entsprechend den persönlichen Talenten und Interessen erfolgen.