Instinktmodell/iThink

aus GlossarWiki, der Glossar-Datenbank der Fachhochschule Augsburg
Wechseln zu:Navigation, Suche

1 Definition

Instinkte können als Arbeitsprozesse modelliert werden. Ein Modell wird entwickelt, um gemeinsam Vermutungen auszutauschen und abzustimmen. Die Modelle können als Basis zur Abschätzung von Ergebnissen genutzt werden. Am Schluss können tatsächliche Ergebnisse zur Verfeinerung der Modelle verwendet werden.

2 Bemerkungen

Für die Modellierung kann eine Software namens iThink verwendet werden. Die Studentenversion kostet 129$. Im Internet ist das Produkt unter nachfolgender Adresse zu finden.

Mit der Software können Prozesse modelliert, Schlüsselpunkte aufgezeigt und Entscheidungen zu Was- Wenn Szenarien unterstützt werden.

Auf der Internetseite befinden sich Tutorials in Form von Filmen, die die Funktionsweise und den Funktionsumfang näher erläutern.

3 Quellen


Dieser Artikel ist GlossarWiki-konform.