Lehrveranstaltung:IAM 2006:Fahrzeug-zu-Fahrzeug-Kommunikation

aus GlossarWiki, der Glossar-Datenbank der Fachhochschule Augsburg
Wechseln zu:Navigation, Suche


Diese Lehrveranstaltung wird nicht mehr angeboten.
 

Studiengang Interaktive Medien (IAM 2006)
Studienabschnitt Vertiefungsphase
Modul Wahlpflichtfach Informatik
Name Fahrzeug-zu-Fahrzeug-Kommunikation
Name (englisch) Car-2-Car Communication
Kürzel F2FKOM4.WP
Voraussetzungen

Es müssen mindestens 80 Credits in den Studienabschnitten Grundlagen- und Orientierungsphase und Aufbauphase erworben worden sein.

  • Grundlagen der Informatik (vorteilhaft)
  • Grundlagen der Datenkommunikation (vorteilhaft)
  • Programmieren (Grundwissen Java)
Wird gehalten: veraltet
Semester IAM 7
Lehrformen Vorlesung
Credits 5
SWS 4 (Lehre: 2, Praktikum: 2, Teaching Points: 4)
Workload Präsenzstudium: 60 h (durchschnittlich 4 h pro Woche)
Eigenstudium: 90 h (durchschnittlich 6 h pro Woche)
Notengebung Kommanote (1,0; 1,3; 1,7; 2,0, 2,3; 2,7; 3,0; 3,3; 3,7; 4,0; 5,0)
Gewichtung (Modulnote): 100 %
Verantwortliche(r) Wolfgang Kowarschick, Thomas Rist
Lehrende(r) Alexander von Bodisco
Homepage http://www.hs-augsburg.de/fakultaet/informatik/studium/wahlpflichtveranstaltung/c2c/

1 Lernziele

Entwickeln von Verständnis für die Problemstellungen in drahtlosen Netzen im hochmobilen Umfeld. Erlernen von Grundkenntnissen in der Programmierung von mobilen verteilten Systemen. Erfassen, Auswertung, Interpretation und Übertragung von Sensordaten über verlustbehaftete drahtlose Kommunikationsschnittstelle (WLAN/Bluetooth).

2 Inhalte

Die Lehrveranstaltung vermittelt Grundlagen der drahtlosen Datenübertragung wie sie für Anwendungen im automotive Bereich notwendig sind. Neben den Anforderungen für sicherheitskritische Anwendungen werden die Effizienz von Kanalzugriffsprotokollen und Routingprotokollen behandelt. Schwerpunkt der Vorlesung bilden praktische Fragen und Problemstellungen bei der Entwicklung von Fahrzeug-zu-X-Anwendungen:

  • Anforderungen an Fahrzeug-Zu-Fahrzeug und Fahrzeug-Zu-Infrastruktur Kommunikation
  • Grundlagen drahtloser Datenübertragung
  • Mobile drahtlose Netzwerke
  • Entwicklung und Programmierung von Anwendungen (z.B. intelligente Kreuzung, Bremswarnung, Datenlogger, …) zur Kommunikation im automotive Bereich
  • Auswertung und graphische Aufbereitung von Messergebnissen
  • Identifikation von Leistungsparametern

2.1 Praktikum

Im Praktikum werden mobile Roboter (Lego Mindstorm EV3) eingesetzt, welche mit zahlreichen Sensoren (Abstand, Licht/Farbe, Infrarot…) ausgestattet sind. Innerhalb des Praktikums werden klassische Car2Car-Anwendungen implementiert (z.B. intelligente Kreuzung, Bremswarnung, Datenlogger, …). Als Programmiersprache wird Java eingesetzt.

3 Literatur

  • R. Popescu-Zeletin, I. Radusch, M.A. Rigani, Vehicular-2-X Communication: State-of-the-Art and Research in Mobile Vehicular Ad hoc Net-works, Springer.
  • Andrew S. Tanenbaum, Computer networks, Pearson Studium-IT.
  • Averill M. Law, "Simulation Modeling and Analysis", McGrawHill.

4 Prüfungen

Nummer Prüfer Zweitprüfer Prüfung Prüfungsart Prüfungsdetails Hilfsmittel
1930392 Alexander von Bodisco Thomas Rist nicht mehr angeboten Klausur Dauer: 60 Min Taschenrechner, Skript, handgeschriebene Notizen