Lehrveranstaltung:IAM 2006:IT-Sicherheit

aus GlossarWiki, der Glossar-Datenbank der Fachhochschule Augsburg
Wechseln zu:Navigation, Suche
Studiengang Interaktive Medien (IAM 2006)
Studienabschnitt Vertiefungsphase
Modul Wahlpflichtfach Informatik
Name IT-Sicherheit
Name (englisch) Computer Security
Kürzel ITSICH6.WP
Voraussetzungen Es müssen mindestens 80 Credits in den Studienabschnitten Grundlagen- und Orientierungsphase und Aufbauphase erworben worden sein.
Wird gehalten: Sommersemester
Semester IAM 7
Lehrformen Seminaristischer Unterricht, Übungen
Credits 7,5
SWS 6 (Lehre: 6, Teaching Points: 6)
Workload Präsenzstudium: 90 h (durchschnittlich 6 h pro Woche)
Eigenstudium: 135 h (durchschnittlich 9 h pro Woche)
Notengebung Kommanote (1,0; 1,3; 1,7; 2,0, 2,3; 2,7; 3,0; 3,3; 3,7; 4,0; 5,0)
Gewichtung (Modulnote): 150 %
Verantwortliche(r) Dominik Merli
Lehrende(r) Andreas Seiler, Dominik Merli
Homepage https://www.hs-augsburg.de/fakultaet/informatik/studium/wahlpflichtveranstaltung/it sicherheit/index.html

1 Lernziele

Den Studierenden sollen wesentliche Grundlagen über das Themengebiet IT-Sicherheit vermittelt werden. Anschließend soll er in der Lage sein:

  1. abgesicherte IT-Systeme zu konstruieren
  2. bestehende IT-Systeme bezüglich ihrer Sicherheit einschätzen und analysieren zu können
  3. geeignete Gegenmaßnahmen zur Absicherung bestehender IT-Systeme einzusetzen

2 Inhalte

  1. Einführung in die IT-Sicherheit
    • Hintergrund
    • Definitionen
    • Herausforderungen
  2. Verwendete Basis Technologien
    • Kryptographie
    • Authentication, Authorization und Session Management
  3. Netzwerksicherheit
    • Verschlüsselte Protokolle
    • Netzwerksicherungstechnologien
  4. Applikationssicherheit
    • Web-Applikationen
    • Web Services
  5. Sicherheitsmanagement
    • Bedrohungsanalyse
    • Sicherer Entwicklungsprozess
    • Sicherer Betrieb

3 Literatur

  1. Bruce Schneier: Secrets and Lies: Digital Security in a Networked World, Wiley & Sons, Auflage: 1., 2004
  2. Claudia Eckert: IT-Sicherheit: Konzepte - Verfahren – Protokolle, Oldenbourg, 2009
  3. Ross J. Anderson: Security Engineering: A Guide to Building Dependable Distributed Systems, Wiley & Sons, 2008
  4. Marc Ruef: Die Kunst des Penetration Testing - Handbuch für professionelle Hacker: Sicherheitslücken finden, Gefahrenquellen schließen, C & l Computer- U. Literaturverlag, Auflage: 1. Auflage, 2007
  5. Alexander Geschonneck: Computer-Forensik: Computerstraftaten erkennen, ermitteln, aufklären, dpunkt Verlag; Auflage: 3., 2008
  6. Jon Erickson: Hacking: Die Kunst des Exploits, dpunkt Verlag; Auflage: Deutsche Ausgabe der 2. amerik. Aufl., 2008

4 Prüfungen

Nummer Prüfer Zweitprüfer Prüfung Prüfungsart Prüfungsdetails Hilfsmittel
1930342 Andreas Seiler, Dominik Merli Prüfung Klausur Dauer: 90 min