Lehrveranstaltung:IAM 2006:Linux LPIC Advanced

aus GlossarWiki, der Glossar-Datenbank der Fachhochschule Augsburg
Wechseln zu:Navigation, Suche


Diese Lehrveranstaltung wird nicht mehr angeboten.
 

Studiengang Interaktive Medien (IAM 2006)
Studienabschnitt Vertiefungsphase
Modul Wahlpflichtfach Informatik
Name Linux LPIC Advanced
Name (englisch) Linux LPIC Advanced
Kürzel LINADV2.WP
Voraussetzungen Es müssen mindestens 80 Credits in den Studienabschnitten Grundlagen- und Orientierungsphase und Aufbauphase erworben worden sein.
Wird gehalten: veraltet
Semester IAM 7
Lehrformen Seminaristischer Unterricht, Übungen
Credits 2,5
SWS 2 (Lehre: 2, Teaching Points: 2)
Workload Präsenzstudium: 30 h (durchschnittlich 2 h pro Woche)
Eigenstudium: 45 h (durchschnittlich 3 h pro Woche)
Notengebung Kommanote (1,0; 1,3; 1,7; 2,0, 2,3; 2,7; 3,0; 3,3; 3,7; 4,0; 5,0)
Gewichtung (Modulnote): 50 %
Verantwortliche(r) Wolfgang Kowarschick, Thomas Rist
Lehrende(r) Dieter Thalmayr
Homepage http://www.hs-augsburg.de/fakultaet/informatik/studium/wahlpflichtveranstaltung/linux lpic/index.html

1 Anmerkungen

Die Veranstaltung Linux LPIC Advanced wird als Blockveranstaltung an 3 Tagen angeboten. Die Prüfung findet außerhalb des üblichen Prüfungszeitraums in angemessenem Abstand zu der Blockveranstaltung statt. Als Prüfungstag ist ein Samstag vorgesehen.

2 Lernziele

Die Teilnehmer sollen sowohl Einblicke in die Funktionsweise von GNU/Linux bekommen, als auch die fortgeschrittene Bedienung und die grundlegende Administration von Linux-Rechnern lernen. Am Ende des Blocks können die Teilnehmer optional eine "Linux Professional Institute"-Prüfung (LPI-Prüfung) ablegen, um sich ihr Wissen mit einem in der Wirtschaft angesehenen LPIC-Zertifikat bestätigen zu lassen.

3 Inhalte

Die Inhalte von Linux LPIC Teil 2 sind ebenfalls an die Themen angelehnt, die das Linux Professional Institute veröffentlicht:

  1. Paketverwaltung
  2. GNU- und UNIX-Kommandos
  3. Shells und Grundlagen der Skriptprogrammierung
  4. Administrative Aufgaben
  5. Netzwerk-Grundlagen
  6. Einrichten eines Netzwerkdienstes
  7. Sicherheit

4 Literatur

  1. Schulungsmaterial der Firma Linupfront (kostenlos, da die Hochschule Augsburg akademischer Partner des LPI e.V. ist)
  2. Harald Maassen, LPIC-1. Sicher zur erfolgreichen Linux Zertifizierung, Galileo Computing, 2009.
  3. Allgemeine Informationen auf dem Homepage des LPI

5 Prüfungen

Nummer Prüfer Zweitprüfer Prüfung Prüfungsart Prüfungsdetails Hilfsmittel
1930401 Dieter Thalmayr Hubert Högl nicht mehr angeboten Klausur Dauer: 60 min