Phpwcms

aus GlossarWiki, der Glossar-Datenbank der Fachhochschule Augsburg
Wechseln zu:Navigation, Suche

1 Definition

phpwcms ist ein Content-Management-System. Es wird unter der Gnu Public Licence veröffentlicht.

2 Entstehung

Der Entwickler Oliver Georgi hatte für einen grossen Kunden längere Zeit mit Typo3 gearbeitet. Er hält Typo3 für die beste umsonst erhältliche CMS-Lösung, findet aber die Einarbeitungszeit problematisch. Deswegen hat er ein eigenes Projekt, das ursprünglich als File-Managment für Usergroups konzipiert war, zum CMS weiterentwickelt. Er betrachtet phpwcms keinesfalls als Ersatz oder Alternative zu Lösungen wie Typo3, sondern als leicht erlernbares Web Content Management System mit dem man ohne lange Einarbeitungszeit kleine und mittelgroße Webseiten erstellen kann.

3 Aufbau

Eine Website in phpwcms besteht aus drei Komponenten. In der Strukturebene wird die Struktur der Seite festgelegt. Sie besteht aus Strukturebenen und Artikeln, wobei eine Strukturebene weitere Strukturebenen enthalten kann. Artikel bestehen innerhalb von Strukturebenen und sind für Besucher der Seite als Webseiten sichtbar. Jeder Artikel besteht aus einem oder mehreren Inhalten. Diese können Text, Bilder oder einen Vielzahl anderer vordefinierter Elemente sein und stellen den eigentlichen Inhalt der Seiten dar.

Das Layout wird über eine Kombination aus Seiten-Layout, Vorlagen und StyleSheets definiert. Dabei entstehen Tabellen-Layouts in W3C-konformem HTML. CSS-basierte, tabellenlose Layouts lassen sich über Editierung einer bestimmten CSS-Datei realisieren, erfordern jedoch CSS-Kenntnisse.

4 Flexibilität

Eine grosse Community entwickelt ständig neue Erweiterungen, die fast jede Problemstellung abdecken.

5 Bedienung

phpwcms besticht durch einfache Bedienung und eine übersichtliche Oberfläche. Nach der Einrichtung der Seitenstruktur und des Layouts lassen sich Artikel ohne HTML-Kenntnisse erstellen.

6 Systemanforderungen

  • plattformunabhängig, getestet auf Linux, Windows 2000/XP/2003, MacOS X
  • PHP (>4.2.1)
  • MySQL (>3.23.0)
  • GD 1 oder GD2 (Optional)
  • Image Magick / Ghostscript (Empfohlen)

7 Quellen


Dieser Artikel ist GlossarWiki-konform.
In diesem Artikel sollten die Quellenangaben überarbeitet werden.
Bitte die Regeln der GlossarWiki-Quellenformatierung beachten.