Symbol (Flash)

aus GlossarWiki, der Glossar-Datenbank der Fachhochschule Augsburg
Wechseln zu:Navigation, Suche

1 Definition

Ein Symbol ist ein wiederverwendbares Element mit eigener Zeitleiste, die Flash unabhängig von der Hauptzeitleiste abspielt. Es umfasst eine oder mehrere Vektorformen.

Es gibt drei Arten von Symbolen:

Grafik-Symbole
Die Zeitleiste des Grafik-Symbols läuft parallel zur Hauptzeitleiste. Sie sind mit ActionScript nicht steuerbar und erlauben auch keinen ActionScript-Code.

Schaltflächen-Symbole
Die Schaltflächen-Symbole besitzen vier Zustände. Zum Einen den Normalzustand, UP gennant. Den DARÜBER Zustand, wenn sich die Maus über die Schaltfläche bewegt. Des weiteren den GEDRÜCKT und den AKTIV Zustand. Das sind Zustände, die nur grafisch sichtbar sind und enthalten keinen ActionScript-Code. Man kann sie jedoch per ActionScript Ereignisse abfangen und die Zustände lassen sich ebenfalls mit ActionScript ändern.

Movieclip-Symbole
Ein Movieclip Symbol besitzt eine eigene Zeitleiste. Man kann per ActionScript auf die Movieclips zugreifen und diese nach Belieben verändern, ob in Größe Position oder Aussehen. Somit sind Movieclips sehr flexibel und die wichtigsten Elemente eines Flash-Films, wenn es um die Steuerung mit Flash geht.

2 Ein Symbol erstellen

Man verwendet ein beliebiges Objekt. Daraus kann ein Symbol erstellt werden. Im Menü MODIFIZIEREN oder im Kontextmenü des Objektes, das mit der rechten Maustaste aufgerufen wird, verwendet man den Befehl IN SYMBOL KONVERTIEREN. Mit dem Befehl EINFÜGEN > NEUES SYMBOL wird ein neues Symbol ohne Inhalt hinzugefügt.

Bei „Name:“ kann man den Namen des Symbols für die Bibliothek angeben. Dieser ist jedoch für ActionScript unwichtig. Bei „Typ:“ wird die Symbolart bestimmt. Unter „Registrierung:“ legt man fest, wo das Symbol seinen Nullpunkt im Koordinatensystem hat.

Symbol.jpg

Wenn man die Schaltfläche „Erweitert“ betätigt werden weitere Optionen aufgezeigt, die für die ActionScript Programmierung relevant sind. Möchte man auf das Symbol über ActionScript zugreifen, betätigt man das Häkchen „Export für ActionScript“ unter „Verknüpfung:“. Gibt man eine „Klasse:“ an, kann der Movieclip per Instanziierung eines Objekts mit ActionScript auf die Bühne gebracht werden.

Symbol erweitert.jpg

3 Symbole in der Bibliothek

Alle Symbole werden in der Bibliothek verwaltet. Sobald sich ein Symbol auf der Bühne, also auf dem Arbeitsraum, befindet handelt es sich um eine Instanz des Symbols in der Bibliothek. Dabei kann ein Symbol in der Bibliothek mehrere Instanzen haben. Diese können dann individuell verändert werden, während das Symbol in der Bibliothek gleich bleibt. Verändert man jedoch das Symbol in der Bibliothek, wirkt sich das auf alle Instanzen aus. Da die Daten von Flash nur einmal in der Filmdatei gespeichert werden und ansonsten nur noch die Koordinaten und Änderungen gegenüber dem Originalsymbol, wird an Dateigröße gespart.

4 Quellen