Teamentwicklung

aus GlossarWiki, der Glossar-Datenbank der Fachhochschule Augsburg
Wechseln zu:Navigation, Suche

1 Definition (Autor ???)

Unter Teamentwicklung versteht man einen psychologischen Prozess, der das Zusammenwachsen der Individuen einer Gruppe, die ein gemeinsames Ziel haben, zu einem Team beschreibt. Dieser Prozeß gliedert sich in 4 Phasen, die in unterschiedlicher Reihenfolge durchlaufen werden können.

2 Beispiel

2.1 5-Phasen-Modell nach Tuckman

Das von Tuckman vorgestellte 5-Phasen-Modell zur Teamentwicklung eignet sich besonders für längerfristige Teams.

5 Phasen Modell Tuckman.jpg (Quelle: Van Dick, West (2005): Teamwork, Teamdiagnose, Teamentwicklung, selbst nachgezeichnet )

In Phase 1, der Forming- Phase, herrscht Unsicherheit und Konfusion. Es wird die Situation ausgelotet, erste Regeln festgelegt und Ziele definiert. Die Teammitglieder testen Regelüberschreitungen aus, machen sich miteinander bekannt und wenden sich langsam der Aufgabe zu. Die Beziehungen untereinander sind noch völlig ungeklärt.

Beim Storming (Phase 2) werden Machtkämpfe um die Führungsrolle geführt, die Mitarbeiter sind sich über Prioritätensetzungen bezüglich den Zielen unstimmig. Die Beziehungen sind gelegentlich geladen und es kommt zu Spannungen. Es werden aber bereits erste Abstimmungen über die Arbeitsorganisation– und Abläufe getroffen.

In der nun folgenden Norming-Phase hat das Team alle Rollen verteilt und eine etablierte und akzeptierte Führungskraft gefunden. Die Beziehungen verlaufen harmonischer und die Mitarbeiter können sich verstärkt der eigentlichen Aufgabe widmen.

Dies wird in der vierten, der Performing-Phase noch verstärkt. Die Zusammenarbeit verläuft erfolgreich und die Mitglieder unterstützen sich gegenseitig.

Die fünfte Phase (Adjourning) ist nicht für jedes Team relevant, sondern nur für diejenigen die nach erledigter Aufgabe auseinander gehen und bilden innerhalb der Organisation neue Teams mit neuen Aufgaben. Oft sind die Mitglieder traurig über das bevorstehende Ende .Es ist somit ein reibungsloser Ablauf dieser Phase erforderlich. Es müssen Dokumentationen über die geleistete Arbeit erstellt werden um später evtl. Fehler zu finden und korrigieren zu können. Erfolgreiche Prozesse können leichter übertragen werden. Durch Hinzukommen neuer Mitglieder oder veränderte Aufgabenstellungen während der Teamentwicklung kann es innerhalb der Prozesse zu Schleifen kommen.

3 Quellen

Dieser Artikel sollte überarbeitet werden.
Die Regeln für GlossarWiki-Artikel sollten beachten werden.
In diesem Artikel sollten die Quellenangaben überarbeitet werden.