TurboGears

aus GlossarWiki, der Glossar-Datenbank der Fachhochschule Augsburg
Wechseln zu:Navigation, Suche

1 Definition

TurboGears ist ein Python-Framework, mit dem man in kurzer Zeit Datenbank-basierte Web-Applikationen erstellen kann. Es wurde von Kevin Dangoor entwickelt und ist neben Django und ZOPE das bekannteste Web-Entwicklungs-Framework auf Python-Basis. Basierend auf dem Model-View-Controller-Paradigma verbindet es einige bekannte Python-Frameworks zu einem grossen mächtigen Mega-Framework.

Dazu gehören:

  • SQL-Object - Datenbank-Realisierung
  • CherryPy - dynamischen Content-Generierung
  • Kid - XML-basiertes Template-System
  • MochiKit - Javascript Bibliothek (um z.B. Ajax-basierte Web-Sites zu generieren)

2 Grundlagen

TurboGears stellt einen Web-Server und eine Datenbankanbindung bereit, die sich sehr schnell installieren und starten lassen. Die Datenbank wird auf Basis eines Model-Moduls erstellt und lässt sich ohne SQL-Befehle direkt über Python-Befehle verwalten. In einem Controller-Modul können Methoden für die Templates definiert werden, die dann dementsprechend validen XHTML-Code erstellen.

Ein 20-minütiges Tutorial Video erklärt anhand der Erstellung eines einfachen Wikis die grundlegenden Funktionen des Frameworks.

3 Quelle

4 Weiterführende Links


Dieser Artikel ist GlossarWiki-konform.
In diesem Artikel sollten die Quellenangaben überarbeitet werden.
Bitte die Regeln der GlossarWiki-Quellenformatierung beachten.