Modul:IAM (SPO 2018):Audiovisuelle Gestaltung (Klanglabor)

aus GlossarWiki, der Glossar-Datenbank der Fachhochschule Augsburg
(Weitergeleitet von 1917315)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Studiengang Interaktive Medien (IAM (SPO 2018))
Studienabschnitt Spezialisierungssphase
ModulkatalogRaum und Zeit
Name Audiovisuelle Gestaltung (Klanglabor)
AlternativnameKlanglabor
Name (englisch) Audio-Visual Design
Kürzel sg.akk
Unterrichtssprache Deutsch
Voraussetzungen Grundlegendes Verständnis für die Konzeption zeitbasierter Medien, elementare Animationsverfahren; empfohlene Vorkenntnisse: Grundlagen visueller Gestaltung, Grundlagen audiovisueller Gestaltung
Verwendbarkeit Bachelorstudiengang Interaktive Medien
Turnus Üblicherweise im Jahreszyklus; die Lehrveranstaltung wird nur angeboten, wenn sich genügend Teilnehmer anmelden.
Modulart: Wahlpflichtmodul
Wird gehalten: Wintersemester
Studiensemester IAM 3
Dauer 1 Semester
Lehrformen Seminaristischer Unterricht
Credits 8
SWS 6 (Lehre: 2, Praktikum: 4)
Workload Präsenzstudium: 90 h (durchschnittlich 6 h pro Woche)
Eigenstudium: 110 – 150 h (durchschnittlich 7,3 – 10 h pro Woche)
Modulkoordinator(en) Robert Rose
Lehrende(r) Robert Rose
Homepage https://hsa.incom.org/workspace/191

Die Prüfung wird in diesem Semester angeboten.

Prüfungsnr. B. A. 1917315
Prüfungsnr. B. Sc. 1917326
Prüfer Robert Rose
Zweitprüfer Jens Müller
Prüfungsart Studienarbeit
Prüfungsdetails Dauer: 110 – 150 h

Gewichtung der Einzelleistungen

  • Ergebnis der Studienarbeit: 70%
  • Dokumentation der Studienarbeit: 20%
  • Präsentation der Studienarbeit: 10%
Hilfsmittel
Zeugnisgewichtung 100 %
Benotung Kommanote

1 Lernergebnisse/Qualifikationsziele

Kenntnisse:

  • Studierende sind vertraut mit den vielfältigen Ausdruckspotentialen in audiovisuellen Medien, insbesondere in der Animation und in der Klanggestaltung.

Fertigkeiten:

  • Studierende sind in der Lage grundlegende gestalterische Prinzipien medienspezifisch in audiovisuellen Medien anzuwenden sowie gestalterische Aufgabenstellungen eigenständig mit analogen und digitalen Entwurfswerkzeugen zu bearbeiten.

Kompetenzen:

  • Studierende können elementare Prinzipien der Gestaltung zielgerichtet für audioviselle Medien anwenden und konzeptionell begründen.
  • Sie können einfache Konzepte für audiovisuelle Medien entwickeln, präsentieren, argumentieren und dokumentieren.

2 Inhalte

Das Modul „Audiovisuelles Gestalten“ vermittelt spezifische mediale Ausdrucksformen für lineare Medien mit Schwerpunkten auf Animation und Audio. Durch systematische Analyse vielfältiger Beispiele wird die bewusste Wahrnehmung (Schule der Sinne) entwickelt. Animationsmethoden werden auf Basis der Inhalte in „Grundlagen audiovisueller Gestaltung“ weiter entwickelt und vertieft und zur Lösung konkreter Anforderungen direkt praktisch angewandt. Die Auseinandersetzung mit Klangsynthese schafft ein Verständnis für die Zusammenhänge physikalischer Gesetze mit Wahrnehmung und Vermittlung im medialen Kontext. Besprechungen aktueller und klassischer Medienkunst und Exkursionen zu einschlägigen Festivals und Ausstellungen runden das Programm ab. Eine Einführung in unsere AV-Studios wird optional angeboten.

Inhalte:

  • Historische Entwicklung der Ausdrucksformen in Animation, Klangkunst und -design
  • Überblick über historische Entwicklungen in der Klangsynthese und Animationsgestaltung
  • Vertiefung ausgewählter Animationsverfahren
  • Ausdruckspotentiale in der animierten Bewegung und im elementaren Klang
  • Entwurf- und Entwicklungsmethoden für audiovisuelle Medien

WiSe 2019/2020
analog/manuell/experimentell
KLANGLABOR

Mit den modularen Synthesizern unseres Klanglabors werden wir uns die Methoden der analogen Klangsynthese erarbeiten.

Wir beschäftigen uns einerseits mit den physikalischen Grundlagen von Klang und experimentieren mit Material, Mechanik und Elektronik, andererseits mit der „Schule des Hörens“ - unserer Wahnehmung von Klängen und deren kulturellen und künstlerischen Bedeutungen.

Neben diesem Schwerpunkt wird begleitend ein Workhshop mit Michael Fakesch angeboten, der in professionelle Produktionsmethoden mit Ableton Live einführt.

Bitte beachten Sie: Dieser Kurs setzt hohes Eigenengagement voraus! Teilnahmebedingung ist, für unser Equipment Verantwortung zu übernehmen und sich selbstständig und zuverlässig um unsere Technik zu kümmern.

3 Literatur

Eine Literatur- und Linkliste wird jeweils aktuell ausgegeben.