1990013

aus GlossarWiki, der Glossar-Datenbank der Fachhochschule Augsburg
Wechseln zu:Navigation, Suche
Nummer 1990013
Studiengang Interaktive Mediensysteme (IMS 2014)
Modul Kernfächer
Lehrveranstaltung Web-Technologien
Kürzel i.web
Prüfer Fabian Ziegler
Zweitprüfer Wolfgang Kowarschick
Prüfung Diese Prüfung wird in diesem Semester angeboten.
Prüfungsart Referat, Studienarbeit
Details siehe Dokument
Hilfsmittel

1 Anmerkungen

Für den Master-Studiengang „Applied Research“ (MAPR) lautet die Prüfungsnummer 1810507.

Für den Master-Studiengang „Informatik“ (MIN) lautet die Prüfungsnummer 7900460.

Für den Master-Studiengang „Business Information Systems“ (BIS) lautet die Prüfungsnummer 7953230.

Falls Sie bereits zwei andere Kernfächer belegt oder erfolgreich absolviert haben, können Sie die Veranstaltung Web-Technologien auch im Rahmen des Moduls Workshops und Seminare belegen.

In diesem – und nur in diesem Fall – melden Sie sich bitte zur Prüfung 1990118 an.

2 Studienprojekt

Im Rahmen der Lehrveranstaltungen „Web-Technologien“ müssen Sie ein 'Studienprojekt + zzgl. Doku' erstellen, nachfolgend ""Studienprojekt"" genannt. Zudem muss jeder Teilnehmer im Laufe der Lehrveranstaltung sein Thema präsentieren. Die Studienarbeit sollten in Gruppenarbeit erstellt werden.

2.1 Studienarbeit

Zu jedem Studienprojekt gehört neben dem eigentlichen Projekt auch eine Dokumentation, bestehend aus Titel, Kurzfassung, Einleitung (insgesamt maximal eine Seite) und Beschreibung des Studienprojekts (Use-Cases, Konzept/Idee, Datenmodelle, Ablaufdiagramme, Design-Konzepte, etc.).

Teamarbeit bei Studienprojekten (maximal drei Team-Mitglieder) ist erwünscht. Im Falle von Teamarbeit ist jeder Autor für einen Teil der Studienarbeit verantwortlich. Teams sollten wo möglich interdisziplinär gemischt sein.

Bestandteile Abgabe

  • Projektdaten - via Upload auf Google Forms - URL folgt
  • Dokumentation (4 Inhaltsseiten pro Teammitglied, maximal 16 Seiten insgesamt, inkl. Deckblätter) - via Upload auf Google Forms - URL folgt
  • Lightning-Talk (5 min), via Upload auf Google Forms - URL folgt
  • Präsentation (10 min pro Teammitglied) - Präsentation via Upload auf Google Forms - URL folgt


Beispiele Studienprojekt

  • Webanwendung auf Angular2 Basis zur Verwaltung von Studieninhalten
  • WebApp Fotobox
  • Online-Buchungssystem für Friseure
  • Ionic App zur Katalogisierung von Mangasammlungen
  • Lauftrainer als Progressive Web App
  • Umsetzung eines Design-System für die Stadt Augsburg


3 Bewertungskriterien

3.1 Allgemeines

Die Benotung setzt sich zusammen aus den Teilbereichen Lightning-Talk (10%), Projekt-Präsentation (25%) und der Abgabe & Doku (65%) selbst. Die Benotung erfolgt immer individuell pro Person. In Teams erfolgt eine Bewertung aus 80% individueller Leistung und 20% Gruppenleistung.


3.2 Qualität der Ergebnisse

Den größten Augenmerk bei der Bewertung Ihrer Arbeiten lege ich natürlich auf die Ergebnisse. Hier sind vor allem Qualität und Rundheit gefragt, heißt konkret das eine Dokumentation über eine Hinleitung, einen Hauptteil und einen Ausblick verfügen sollte. Es darf sich natürlich nicht um eine einfache Zusammenfassung von wenigen Quellen handelt. Zudem ist die Verständlichkeit für den potentiellen Leser von besonderer Bedeutung.


3.3 Wissenschaftliche Arbeitsweise

Zur wissenschaftlichen Arbeit gehört es, das Arbeitsgebiet genau zu kennen und bestehende Verfahren, Meinungen etc. kritisch zu bewerten. Umfangreiche Recherchearbeiten sind hierfür unumgänglich. Neben der Internet-Recherche, Besuch von Fachveranstaltungen (Barcamps, Konferenzen, Web & Wine, etc.) und Bibliotheksbesuchen gibt es auch die Möglichkeit mit Forschern und Entwicklern direkt Kontakt aufzunehmen, zum Beispiel, wenn Gastredner zu Besuch kommen oder per E-Mail. Ich bewerte den Umfang und die Relevanz der Referenzen, die in der Dokmentation aufgeführt sind. Persönliche Gespräche mit Fachleuten dürfen und sollen dabei auch in die Referenzliste aufgenommen werden.

Darüber hinaus bewerte ich die in den Vorträgen präsentierten Zwischenergebnisse sowie das geplante weitere Vorgehen. Sollte ein Teilnehmer durch die fachliche Diskussion während seines Vortrages erkennen, dass er die Zielrichtung ändern muss, so wird dies nicht negativ bewertet. Der wissenschaftliche Diskurs ist ja gerade dazu da, seinen eigenen Erkenntnishorizont zu erweitern.

Studienprojekte im Bereich Entwicklung müssen mittels GIT und Versionshistory zur Verfügung gestellt werden. Hier werden ebenfalls Aufbau, Source und Datenstrukturen beurteilt. Dabei muss das Endergebnis nicht unbedingt eine perfekte Lösung darstellen. Vielmehr zählt der Weg, verschiedene Herangehensweisen oder notwendige Fehler die sich in der zugehörigen Dokumentation wiederfinden müssen.

Positiv bewertet wird daher auch die aktive Teilnahme am wissenschaftlichen Diskurs während der Präsenzveranstaltungen. Konkret durch das Einbringen in die Vorlesung durch Fragen, Meinungen und Diskurs.


3.4 Verständlichkeit

Eine geniale Idee und eine tolle Recherche nützen wenig, wenn die Ergebnisse nicht verständlich präsentiert werden. Ein roter Faden, aussagekräftige Beispiele und gutes Deutsch oder Englisch tragen zur Verständlichkeit bei und gehen daher mit in die Bewertung ein. Dabei zählt auch der Form der Präsentation, die gerne durch Elemente wie Hands-on Workshops, Live-Coding oder Interaktion mit den Zuhörern ergänzt werden kann.


3.5 Rahmen

Den Rahmen einer Dokumentation bilden Titel, Kurzfassung, Einleitung und Schluss. Hier geht es darum, Interesse an der Arbeit zu wecken, dem Leser in kurzen, aber prägnanten Worten klar zu machen, was ihn erwartet, ein Fazit zu ziehen (aus Sicht des Lesers, nicht aus Sicht des Autors) und mögliche Entwicklungen zu prognostizieren. Wie gut dies gelungen ist, wird ebenfalls bewertet.

3.6 Abgabe

Projekte müssen bis zum 11.07. um 16 Uhr abgegeben werden. Die Abgabe erfolgt via Upload-Formular - URL folgt


3.7 Besondere Bewertungskriterien

Die Bewertung mangelhaft in einer der drei Hauptkategorien „Qualität“, „Wissenschaftliche Arbeitsweise“ oder „Verständlichkeit“ führt dazu, dass die gesamte Arbeit als mangelhaft bewertet wird.

Eine mangelhafte Recherchearbeit führt ebenfalls dazu, dass die gesamte Arbeit als mangelhaft bewertet wird.

Die gesamte Arbeit wird als mangelhaft bewertet, sobald auch nur ein Plagiat enthalten ist. Es wird insbesondere schon als Plagiat gewertet, wenn die Arbeit auch nur ein Bild oder eine Grafik aus fremden Quelle enthält, ohne dass die Quelle direkt beim ansprechenden Bild korrekt angegeben wurde. Dies gilt auch für das Kopieren von textlichen Inhalten oder Sourcecode.