E4X

aus GlossarWiki, der Glossar-Datenbank der Fachhochschule Augsburg
Wechseln zu:Navigation, Suche
Dieser Artikel erfüllt die GlossarWiki-Qualitätsanforderungen nur eingeschränkt:
  ★★★☆☆ Korrektheit: zu größeren Teilen überprüft
  ★★☆☆☆ Umfang: wichtige Fakten fehlen
  ★★☆☆☆ Quellenangaben: wichtige Quellen fehlen
  ★★★☆☆ Quellenqualität: gut
  ★★★☆☆ GlossarWiki-Konformität: gut

1 Definition

Die ECMAScript for XML specification definiert Klassen und Funktionen, um mit XML-Daten zu arbeiten. Diese Klassen und Funktionen werden unter dem Namen E4X zusammengefasst.

2 Anmerkungen

ActionScript 3.0 beinhaltet die E4X-Klassen: XML, XMLList, QName und Namespace.

Bisher bot die ECMAScript edition 4 draft language specification (auch bekannt als ECMA-262) keine Möglichkeiten mit XML-Daten zu arbeiten. ActionScript 1.0 und 2.0 (Flash 5 und folgenden Versionen) enthalten zwar Klassen und Methoden, um mit XML-Daten zu arbeiten, diese basieren aber nicht auf dem ECMAScript-Standard.

In ActionScript 2.0 gibt es eine Klasse XML. Diese wurde in ActionScript 3.0 in XMLDocument umbenannt, um Namenskonflikte mit der neuen Klasse XML, die Teil von E4X ist, zu vermeiden.

Die alten ActionScript 2.0-Klassen (XMLDocument, XMLNode, XMLParser und XMLTag) sind in ActionScript 3.0 im Paket flash.xml enthalten.

Die neuen E4X-Klassen sind Kern-Klassen. Das heißt, man muss kein Paket importieren um diese nutzen zu können.

3 Quellen

  1. Adobe (2006a): Adobe Systems Incorporated; Adobe Flex 2 – Programming ActionScript 3.0; Verlag: Adobe Systems Incorporated; Adresse: San Jose, California; Web-Link; 2006; Quellengüte: 5 (Buch)
  2. ECMAScript edition 4 draft language specification

4 Siehe auch

XML