Lehrveranstaltung:IAM 2006:Search Engine Marketing in der Praxis

aus GlossarWiki, der Glossar-Datenbank der Fachhochschule Augsburg
Wechseln zu:Navigation, Suche


Diese Lehrveranstaltung wird nicht mehr angeboten.
 

Studiengang Interaktive Medien (IAM 2006)
Studienabschnitt Vertiefungsphase
Modul Wahlpflichtfach Informatik
Name Search Engine Marketing in der Praxis
AlternativnameSEM
Name (englisch) Search Engine Marketing in Practice
Kürzel PGEWQt5.WP
Voraussetzungen Es müssen mindestens 80 Credits in den Studienabschnitten Grundlagen- und Orientierungsphase und Aufbauphase erworben worden sein.
Wird gehalten: veraltet
Semester IAM 7
Lehrformen Vorlesung
Credits 2,5
SWS 2 (Lehre: 2, Teaching Points: 2)
Workload Präsenzstudium: 30 h (durchschnittlich 2 h pro Woche)
Eigenstudium: 45 h (durchschnittlich 3 h pro Woche)
Notengebung Kommanote (1,0; 1,3; 1,7; 2,0, 2,3; 2,7; 3,0; 3,3; 3,7; 4,0; 5,0)
Gewichtung (Modulnote): 50 %
Verantwortliche(r) Norbert Gerth
Lehrende(r) Christoph Baur, Kai de Wals
Homepage http://www.hs-augsburg.de/fakultaet/informatik/studium/wahlpflichtveranstaltung/sem/

1 Anmerkungen

Das Fach SEM – Search Engine Marketing in der Praxis setzt auf dem Wahlpflichtfach E-Commerce auf. Die im Rahmen der E-Commerce-Veranstaltung angesprochenen Disziplinen SEO und SEA werden tiefergehend behandelt und mit umfangreichem Praxiswissen (z. B. Best Practice Beispielen, praktische Übungen etc.) angereichert.

2 Lernziele

Studierende des Kurses sollten durch ihre Teilnahme…

  • Verständnis entwickeln für die Bedeutung von SEM für Wirtschaftsunternehmen
  • Einsatzmöglichkeiten und Grenzen bei der Umsetzung von SEM im Unternehmen kennen lernen
  • Hinweise zu Umsetzungserfordernissen im betrieblichen Praxiseinsatz
  • ihre Bewerber- und Berufschancen als Absolventen verbessern

3 Inhalte

Meist mehr als die Hälfte der Besucher einer Webseite kommen von Google, Bing oder Yahoo. SEO (Search Engine Optimization) und SEA (Search Engine Marketing) haben die Aufgabe, die Sichtbarkeit und damit die Besucherströme aus den organischen und den bezahlten Suchergebnissen zu verbessern. Während SEO hierfür die Optimierung von Content, Technik und Verlinkung einer Webseite zum Ziel hat, steuert SEA Text- und Bildanzeigen zu definierten Keywords. Gemeinsam ergeben SEO und SEA im Bestfall ein abgestimmtes Suchmaschinenmarketing, auch SEM (Search Engine Marketing) genannt. Längst ist SEM für die meisten Unternehmen mit eigener Webseite zu einer Kernkompetenz geworden, gefordert werden dort fundiertes Wissen über die Techniken, die Hintergründe und die Tricks im Suchmaschinenmarketing. Dies wird in diesem Kurs vermittelt.

Die Lehrveranstaltung behandelt wichtige Grundsatzfragen zum Themenkreis SEM. Das notwendige Fachwissen wird mit einem hohen Praxisanteil vermittelt, so dass das erlernte Wissen später direkt angewendet werden kann:

  1. Einleitung: Möglichkeiten und Grenzen von Search Marketing
  2. Einsatzfelder von Search Marketing im Unternehmen
  3. Umsetzung von Search Marketing im Unternehmen
    • Suchmaschinenoptimierung (SEO)
    • Suchmaschinenwerbung (SEA)

4 Prüfungen

Nummer Prüfer Zweitprüfer Prüfung Prüfungsart Prüfungsdetails Hilfsmittel
1930395 Christoph Baur, Kai de Wals Norbert Gerth nicht mehr angeboten Leistungsnachweis