Modul:IAM (SPO 2018):Grundlagen visueller Gestaltung

aus GlossarWiki, der Glossar-Datenbank der Fachhochschule Augsburg
Wechseln zu:Navigation, Suche
Studiengang Interaktive Medien (IAM (SPO 2018))
Studienabschnitt Grundlagen- und Orientierungsphase
Name Grundlagen visueller Gestaltung
Name (englisch) Fundamentals of Visual Design
Kürzel go.vg
Unterrichtssprache Deutsch
Verwendbarkeit Bachelorstudiengang Interaktive Medien
Turnus Jahreszyklus (jeweils im Wintersemester)
Modulart: Pflichtmodul
Wird gehalten: Wintersemester
Studiensemester IAM 1
Dauer 1 Semester
Lehrformen Seminaristischer Unterricht, Praktikum
Credits 8
SWS 6 (Lehre: 2, Praktikum: 4)
Workload Präsenzstudium: 90 h (durchschnittlich 6 h pro Woche)
Eigenstudium: 110 – 150 h (durchschnittlich 7,3 – 10 h pro Woche)
Modulkoordinator(en) Daniel Rothaug
Lehrende(r) Jürgen Hefele, Lisa Borgenheimer, Kai Bergmann

In diesem Semester wird eine Wiederholungspürfung angeboten.

Besondere Regelungen Bei der Prüfung handelt es sich um eine Grundlagen- und Orientierungsprüfung. Eine erfolgreiche Teilnahme an der Prüfung ist überdies Voraussetzung für den Eintritt in die Vertiefungsphase.
Prüfungsnummer 1917010
Prüfer Jürgen Hefele, Lisa Borgenheimer, Kai Bergmann
Zweitprüfer Daniel Rothaug
Prüfungsart Studienarbeit
Prüfungsdetails Dauer: 110 – 150 h

Gewichtung der Einzelleistungen

  • Ergebnis der Studienarbeit: 70%
  • Dokumentation der Studienarbeit: 20%
  • Präsentation der Studienarbeit: 10%
Hilfsmittel künstlerische Materialien (Skizzenbuch, Stifte und Farben), Software (z.B. Adobe Illustrator, Adobe Photoshop, Adobe Indesign)
Zeugnisgewichtung 50 %
Benotung Kommanote

1 Lernergebnisse/Qualifikationsziele

Kenntnisse:
Studierende erhalten einen Überblick über:

  • elementare Gestaltungsprinzipen wie Form, Proportion, Struktur, Kontrast, Farbe und Rhythmus
  • Raster und Gestaltungssysteme, Typographie und Zeichensysteme
  • grundlegende analoge und digitale Entwurfswerkzeuge
  • Grundlagen der Design- und Medienkunstgeschichte
  • Grundlagen der Gestalttheorie

Fertigkeiten:
Studierende sind in der Lage:

  • grundlegende gestalterische Methoden der grafischen Komposition in der Fläche anwenden
  • gestalterische Aufgabenstellungen eigenständig mit analogen und digitalen Entwurfswerkzeugen zu visualisieren
  • grundlegende Entwurfs- und Kreativitätstechniken anzuwenden
  • Aufgabenstellungen prozesshaft durch Gestaltungsvarianten zu lösen

Kompetenzen:
Studierende können:

  • eigene konzeptionelle und gestalterische Werke kritisch Analysieren und Einordnen
  • elementare Gestaltungsprinzipien und Typographie zielgerichtet anwenden
  • eigene künstlerische Werke angemessen präsentieren, argumentieren und dokumentieren

2 Inhalte

  • Raster und Gestaltungssysteme
  • Zeichensysteme und Piktogramme
  • Typographie
  • Kontraste und Farbe
  • Grundlagen Design- und Medienkunstgeschichte
  • Grundlegende Entwurfs- und Kreativitätstechniken
  • Recherche, Analyse, Präsentation, Dokumentation
  • grafische Komposition (Punkt und Linie zu Fläche) und Bildkonzeption
  • Visualisierung
  • Grundlagen der Gestalttheorie

3 Literatur

  • Lupton, Cole Phillips: Graphic Design: The New Basics. Princeton Architectural Press, 2008
  • Lidwell, William: Universal Principles of Design. Rockport Publishers, 2010
  • Zuffo, Dario: Die Grundlagen der visuellen Gestaltung. Niggli, 1998
  • Gerstner, Karl: Programme entwerfen. Lars Müller Publishers, 2007
  • Gerstner, Karl: Kompendium für Alphabeten. Eine Systematik der Schrift. Heiden 1990.
  • Frutiger, Adrian: Der Mensch und seine Zeichen. Marixverlag, 2006
  • Albers, Josef: Interaction of Color. Yale University Press, 2013
  • Müller-Brockmann, Josef: Rastersysteme für die visuelle Gestaltung. Niggli, 2008
  • Aicher, Otl: Typographie. Hermann Schmidt Verlag, 2015