Multimedia

aus GlossarWiki, der Glossar-Datenbank der Fachhochschule Augsburg
Wechseln zu:Navigation, Suche
Dieser Artikel erfüllt die GlossarWiki-Qualitätsanforderungen nur eingeschränkt:
  ★☆☆☆☆ Korrektheit: nur rudimäntär überprüft
  ★★★☆☆ Umfang: einige wichtige Fakten fehlen
  ★★★☆☆ Quellenangaben: wichtige Quellen sind vorhanden
  ★★★★★ Quellenqualität: ausgezeichnet
  ★★★☆☆ GlossarWiki-Konformität: gut

1 Definition

1.1 Allgemein

Im Zentrum von Multimedia stehen Menschen und ihre Wege, mit anderen Menschen und ihrer Umwelt zu kommunizieren.

1.2 Geläufig

Das Zusammenwachsen eines reinen Datennetzes mit Rundfunk, Fernsehen und Telefonnetz ist ein wesentlicher Bestandteil von Multimedia.

2 Modi

Diese Kommunikation wird über verschiedene Modi, auch als Kanäle bekannt, abgewickelt:

  • über den textualen Kanal (Wort und Schrift)
  • über den visuellen Kanal (Licht und Farbe)
  • über den auditiven Kanal (Ton, Klang, Sprache)
  • durch die Wahrnehmung von Bewegung und Beschleunigung
  • durch das fühlen von Kräften, Texturen und Temperaturen
  • durch Riechen und Schmecken

Diese Modi sind mit den klassischen "fünf Sinnen" nur teilweise identisch, nicht jeder Sinn kann in zwei Richtungen genutzt werden. Ein weiterer Faktor ist die Bedeutung für Mensch und Technik. Multimedia ist der Trend, diese Modi mit den Mitteln der Informationswissenschaft über alle Quellen zu integrieren und als Gesamtheit für die Kommunitkation zu nutzen.

3 Geschichte

Die Anfänge von Multimedia kann man ungefähr auf das Jahr 1945 datieren. Im Folgenden sind ein paar wichtige Meilensteine aus dieser Zeit aufgelistet.

  • 1945 Vannevar Bush (amerikanischer Wissenschaftler und Politikberater, 1890 bis 1974) konzipiert das fiktive System Memex als eine Erweiterung des menschlichen Geistes
  • 1955 Eine Umfrage in Deutschland ergibt, dass 37% aller Haushalte kein Buch besitzen
  • 1960 Joseph Carl Robnett Licklider (amerikanischer Psychologe und Computerpionier, 1915 - 1990) veröffentlicht den Artikel "Man-Computer Symbiosis"
  • 1965 Ted Nelson benützt für sein System Xanadu zum ersten Mal den Begriff Hypertext
  • 1967 Nicholas Negroponte gründet am Massachusetts Institute of Technology (MIT) die Architecture Machine Group
  • 1976 Die Architectuer Machine Group macht an die Defense Advanced Research Projects Agency (DARPA) den Vorschlag eines Multiple Media Systems
  • 1978 Lippmann und Mohl aus der MIT Architecture Machine Group stellen die Aspen Movie Map vor, nach heutiger Sprechweise ein Hypermedia VideoDisk
  • 1983 Backer konzipiert sein erstes elektronisches Buch
  • 1985 Negroponte und Wiesner eröffnen das MIT Media Lab
  • 1989 Tim Berners-Lee und Robert Cailleau "erfinden" am CERN das World Wide Web
  • 1990 K. Hooper Woolsey gründet das Apple Multimedia Lab. Dieses entwickelt die Projekte Visual Almanac und Classroom MM Kiosk
  • 1992 Der erste Versuch eines Mbone Audio Multicast im Internet
  • 1994 Das National Center for Supercomputer Applications (NCSA) an der University of Illinois entwickelt den Web-Browser Maniac
  • 1994 Jim Clark und Mark Andreesen begründen Netscape
  • 1995 Entwicklung von Java als Plattformunabhängiger Programmiersprache; Multimedia ist Wort des Jahres in Deutschland;

4 Beispiele

5 Quellen

6 Siehe auch

Internet