AS3-Tutorium: Flex: Butterfly

aus GlossarWiki, der Glossar-Datenbank der Fachhochschule Augsburg
Wechseln zu:Navigation, Suche

Dieser Artikel erfüllt die GlossarWiki-Qualitätsanforderungen nur teilweise:

Korrektheit: 4
(großteils überprüft)
Umfang: 3
(einige wichtige Fakten fehlen)
Quellenangaben: 5
(vollständig vorhanden)
Quellenarten: 5
(ausgezeichnet)
Konformität: 5
(ausgezeichnet)
AS3-Tutorium: Butterfly: Flash | Flex

Flex: Übersicht | Teil 1 | Teil 2 | Teil 3 | Teil 4 | Teil 5

1 Ziel

Use Cases der Tutoriums-Anwendung Butterfly In diesem Tutorium wird beschrieben, wie man mit Flash Builder 4 Flash-Anwendungen erstellt, in denen ein Schmetterling auf der Bühne umherflattert.

Diese einfachen Flex-Movies dienen dazu, erste Erfahrungen mit der Flash-Builder-Entwicklungsumgebung zu machen. Es handelt sich im Prinzip lediglich um bessere Hello-World-Anwendungen.

Lesen Sie bitte die unten angefügten Anmerkungen, bevor Sie mit dem Tutorium starten.

1.1 Use Cases

Im Use-Case-Diagramm wird gezeigt, was die Anwendung leisten soll: Der Benutzer kann eine Rundenzahl eingeben und dann die Animation starten. Die Spielfigur (ein Schmetterling) fliegt daraufhin die gewünschte Anzahl von Runden und anschließend weg.

2 Tutorium

  1. Flatternder Schmetterling
  2. Schmetterling fliegt eine vorgegebene Anzahl von Runden
  3. Schmetterling fliegt eine variable Anzahl von Runden
  4. Schmetterling fliegt eine variable Anzahl von Runden, implementiert gemäß dem Model-View-Controller-Paradigma
  5. Schmetterling fliegt eine variable Anzahl von Runden, implementiert gemäß dem View-Controller-Logic-Service-Data-Pattern

2.1 Flash Builder 4

Von Flash Builder gibt es zwei Versionen in diversen Sprachen:

  • eine Standalone-Version (inklusive Eclipse)
  • eine Eclipse-Plugin-Version (ohne Eclipse)

Im Tutorium wird die deutschsprachige Standalone-Version eingesetzt. Die Installation der deutschen Sprachpakete in die Standard-Eclipse-Umgebung wird unter Installation von Eclipse (Windows) beschrieben.

2.2 Flash Builder 4 und Flash CS5

Wenn Sie im Besitz von Flash CS5 und Flash Builder 4 (für die Standard-Version gibt es kostenlose Studentenlizenzen) sind, können Sie mit den Tutorien gleich anfangen.

Im Prinzip funktionieren die Tutorien für beide oben genannten Flash-Builder-Versionen. Allerdings meldet die Eclipse-Plugin-Version auf 64-Bit-Systemen bei Benutzung der Flex-Flash-Kopplung unter gewissen Umständen, dass Flash CS5 nicht installiert sei, auch wenn Flash CS5 installiert worden ist. In diesem Fall gibt es zwei Workaraounds:

  • die Standalone-Versione benutzen
  • die Eclipse-Plugin-Version weiter benutzen und die Flex-Flash-Kopplung so durchführen, wie es im Tutorium für Flash CS4 beschrieben wird

2.3 Flash Builder 4 und Flash CS4

Besitzen Sie jedoch nur eine Flash-CS4-Lizenz, so müssen Sie zunächst das Flex Componente Kit (ein Flash-CS4-Plugin) herunterladen und mit dem Adobe Extension Manager installieren.

3 Musterlösungen

Wenn Sie in Ihre Flash-Builder- oder Eclipse-Installation das Eclipse-Plugin Subclipse (oder ein vergleichbares SVN-Tool) integrieren (siehe [[Subversion/HowTo]]), können Sie SVN-Repository-Links, die bei jedem Tutorium angegeben sind, die Musterlösungen direkt in Flash Builder bzw. Eclise laden. Beispiel:

  1. Im Flash-Builder-/Eclipse-Menü: DateiNeuAndere → Klick auf Dreieck vor SVN öffnen → Checkout Projects from SVNWeiter
  2. Wenn nicht mehr Anstehend... angezeigt wird: Klick auf Dreieck vor tutorium → Klick auf Dreieck vor flex_4_flash_cs5 (oder einen anderen Ordner) → Klick auf Dreieck vor butterfly (oder einen anderen Ordner) → Klick auf Butterfly01Flex4Flash11 (oder eine andere Musterlösung) → Fertig stellen.

4 Quellen

4.1 SVN-Repository-Verweise für den direkten Zugriff mit Subclipse im Flash Builder


Dieser Artikel ist GlossarWiki-konform.