Modul:IAM (SPO 2018):Kunde und Markt

aus GlossarWiki, der Glossar-Datenbank der Fachhochschule Augsburg
Wechseln zu:Navigation, Suche
Studiengang Interaktive Medien (IAM (SPO 2018))
Studienabschnitt Vertiefungssphase
Name Kunde und Markt
Name (englisch) Customer and Market
Kürzel v.km
Unterrichtssprache Deutsch
Voraussetzungen Es müssen sämtliche Prüfungen der Grundlagen- und Orientierungsphase erfolgreich absolviert sowie insgesamt mindestens 80 Leistungspunkte erworben worden sein.
Verwendbarkeit Bachelorstudiengang Interaktive Medien
Turnus Jahreszyklus
Modulart: Pflichtmodul
Wird gehalten: Wintersemester
Studiensemester IAM 7
Dauer 1 Semester
Lehrformen Seminaristischer Unterricht
Credits 5
SWS 4 (Lehre: 4, Praktikum: 0)
Workload Präsenzstudium: 60 h (durchschnittlich 4 h pro Woche)
Eigenstudium: 65 – 90 h (durchschnittlich 4,3 – 6 h pro Woche)
Modulkoordinator(en) Wolfgang Kowarschick
Lehrende(r) Claudia Gerth

Die Prüfung wird in diesem Semester angeboten.

Prüfungsnummer 1917850
Prüfer Claudia Gerth
Zweitprüfer Norbert Gerth
Prüfungsart Studienarbeit
Prüfungsdetails Dauer: 65 – 90 h

Gewichtung der Einzelleistungen

  • Ergebnis der Studienarbeit: 70%
  • Dokumentation der Studienarbeit: 20%
  • Präsentation der Studienarbeit: 10%
Hilfsmittel
Zeugnisgewichtung 100 %
Benotung Kommanote

1 Lernergebnisse/Qualifikationsziele

Studierende des Kurses sollten durch ihre Teilnahme ...

  • Verständnis entwickeln für die Bedeutung einer Marktorientierung Unternehmensführung
  • die Relevanz Digitaler Innovationen für die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen einschätzen können
  • lernen, Technologiekonzepte aus Business-Sicht zu bewerten
  • relevante Kundenbedürfnisse verstehen
  • Möglichkeiten kennen lernen, um Technologiekonzepte zielgerichtet in praktikable Geschäftsmodelle zu übersetzen
  • einen Überblick erhalten hinsichtlich der zentralen Herausforderungen bei der Vermarktung von Innovationen:
    • Marktsegmentierung und Zielgruppenabgrenzung
    • Ableitung einer Value Proposition
    • Entwicklung effektiver Vermarktungskonzepte (Distribution Channels und Customer Interaction)**
    • Kosten- und Umsatzplanung bzw. Finance
  • Einblicke erhalten in die grundlegenden Aufgaben bei der Gründung eines Startups (Businessplanung, Finanzierung, Rechtsform, Anmeldung etc.)
  • Möglichkeiten der Finanzierung von Hightech-Startups und Förderprogramme für Startups in BAY sowie das Gründernetzwerk am Campus der HSA kennen lernen

2 Inhalte

  • Unternehmen und Gesellschaft im Digitalen Wandel
  • Digitalisierung, Disruption und Innovation
  • Die Bedeutung von Startups für Wirtschaft und Gesellschaft?
  • Entre- und Intrapreneure als neue Rollenmodelle für HS-Absolventen
  • Digitale Schlüsseltechnologien und ihre Business-Potenziale
  • Von der Technik zum Digitalen Geschäftsmodell
  • Ansätze zur Beurteilung von Geschäftsideen
  • Ein marktorientiertes Innovationsmanagement als Schlüssel zum Erfolg
  • Kundenbedürfnisse und Kundennutzen
  • Das Konzept der Unique Selling Proposition
  • Business Model Generation: zentrale Ansätze zur Entwicklung innovativer Geschäftsmodelle
    • Business Canvas / Lean Startup
    • Design Thinking / Customer Development
    • Agiles Projekt Management
  • Gründung und Führung eines Startups als Studierender bzw. Wissenschaftler
  • Finanzierung und Risikokapital für Startups
  • Programme und Förderungen für 'Digital Innovators'

3 Literatur

  • KEUPER et al. (Hrsg.) (2013): Digitalisierung und Innovation, Wiesbaden: Springer Fachmedien
  • SAMULAT (2017): Die Digitalisierung der Welt - Wie das Industrielle Internet der Dinge aus Produkten Services macht, Wiesbaden: Springer Fachmedien
  • SCHALLMO et al. (Hrsg.) (2017): Digitale Transformation von Geschäftsmodellen: Grundlagen, Instrumente und Best Practices, Berlin/Wiesbaden: SpringerGabler