Modul:IAM (SPO 2018):Praxisseminar

aus GlossarWiki, der Glossar-Datenbank der Fachhochschule Augsburg
Wechseln zu:Navigation, Suche
Studiengang Interaktive Medien (IAM (SPO 2018))
Studienabschnitt Vertiefungssphase
Name Praxisseminar
Name (englisch) Seminar on Internship
Kürzel v.ps
Unterrichtssprache Deutsch
Voraussetzungen Es müssen sämtliche Prüfungen der Grundlagen- und Orientierungsphase erfolgreich absolviert sowie insgesamt mindestens 80 Leistungspunkte erworben worden sein.
Verwendbarkeit Bachelorstudiengang Interaktive Medien
Turnus Jahreszyklus
Modulart: Pflichtmodul
Wird gehalten: Sommersemester
Studiensemester IAM 5
Dauer 1 Semester
Lehrformen Vorlesung, Seminar
Credits 2
SWS 2 (Lehre: 2, Praktikum: 0)
Workload Präsenzstudium: 30 h (durchschnittlich 2 h pro Woche)
Eigenstudium: 20 – 30 h (durchschnittlich 1,3 – 2 h pro Woche)
Modulkoordinator(en) Alexandra Teynor
Lehrende(r) Rosa Rohm, Doris Binger

Die Prüfung wird in diesem Semester angeboten.

Besondere Regelungen Die Praktische Tätigkeit oder das Auslandsstudium muss im selben Semester absolviert werden oder in einem vorangegangenen Semester absolviert worden sein.

Falls die praktische Tätigkeit durch Anerkennung bestanden wurde, ist das Thema des Praxisreferats die Praktische Tätigkeit/Ausbildung oder das Auslandsstudium, die bzw. das anerkannt wurde.

Für Studierende, die ein Auslandsstudium absolvieren, wird die Veranstaltung “Learn to Fly” von Doris Binger als Praxisseminar angeboten.

Prüfungsnummer 1917520
Prüfer Doris Binger, Rosa Rohm
Zweitprüfer Alexandra Teynor
Prüfungsart Referat, Anwesenheit
Prüfungsdetails Dauer: 65 – 90 h
Das Praxisreferat wird zu 100% gewertet; mangelhafte Anwesenheit hat eine Nicht-Teilnahme an der Prüfung zur Folge.
Hilfsmittel
Zeugnisgewichtung 100 %
Benotung mit Erfolg/ohne Erfolg

1 Lernergebnisse/Qualifikationsziele

Kenntnisse:

  • Die Studierenden erhalten einen Überblick zu aktuellen Entwicklungen in der Medienbranche über den Bereich der eigenen praktischen Tätigkeit hinaus.

Fertigkeiten:

  • Die geforderte Form des kurzen Vortrags zwingt in dessen Vorbereitung zu kritischem Reflektieren der praktischen Tätigkeit und zur Konzentration aufs Wesentliche.

2 Inhalte

  • Die Studierenden berichten in kurzen Vorträgen aus ihrer praktischen Tätigkeit in den jeweiligen Firmen.
  • Sie geben dabei einen Einblick in ganz unterschiedliche Arbeitsfelder der Medienindustrie und tauschen Erfahrungen über die Abläufe in verschiedenen Unternehmen aus.