Container (Information)

aus GlossarWiki, der Glossar-Datenbank der Fachhochschule Augsburg
Wechseln zu:Navigation, Suche

Dieser Artikel wird derzeit von einem Autor gründlich bearbeitet. Die Inhalte sind daher evtl. noch inkonsistent.

Dieser Artikel erfüllt die GlossarWiki-Qualitätsanforderungen nicht:
  ★★★★☆ Korrektheit: großteils überprüft
  ☆☆☆☆☆ Umfang: viel zu gering
  ★☆☆☆☆ Quellenangaben: Quellen fehlen großteils
  ★★★★★ Quellenqualität: ausgezeichnet
  ★★★★★ GlossarWiki-Konformität: ausgezeichnet

1 Definition (C++-Standardbibliothek STL)[1]

Container dienen dazu, eine Menge von Objekten eines bestimmten Typs zu verwalten. [...]

Die Container werden [...] in sequentielle und assoziative Container unterteilt:

  • Sequentielle Container sind geordnete Mengen, in denen jedes Element eine bestimmte Position besitzt, die durch den Zeitpunkt und den Ort des Einfügens bestimmt wird. [...]
  • Assoziative Container sind dagegen sortierten Mengen, bei denen die Position der Elemente durch ein Sortierkriterium bestimmt sind.

2 Beispiele für Container[1]

2.1 Sequentielle Container in STL

2.2 Assoziative Container in STL

2.3 Container-Adapter in STL

Container-Adapter bilden funamentale Container auf spezielle Anforderungen ab.

3 Quellen

  1. 1,0 1,1 Josuttis (1996): Nicolai Josuttis; Die C++-Standardbibliothek – Eine detaillierte Einführung in die vollständige ANIS/ISO-Schnittstelle; Verlag: Digital Press; Adresse: Woburn; ISBN: 1-55558-041-6; Web-Link 0, Web-Link 1; 1990 (Buch), Kapitel 5.1 und 5.2