Projekt (PM)

aus GlossarWiki, der Glossar-Datenbank der Fachhochschule Augsburg
Wechseln zu:Navigation, Suche

Dieser Artikel erfüllt die GlossarWiki-Qualitätsanforderungen nur teilweise:

Korrektheit: 5
(vollständig überprüft)
Umfang: 3
(einige wichtige Fakten fehlen)
Quellenangaben: 3
(wichtige Quellen vorhanden)
Quellenarten: 5
(ausgezeichnet)
Konformität: 4
(sehr gut)

Definition des Begriffes Projekt aus der Sicht der Disziplin des Projektmanagements (PM).

1 Definition (Kowarschick[1])

Ein Projekt (englisch: Project) ist ein zeitlich begenztes, eigenständiges, komplexes und riskantes Vorhaben mit klaren Vorgaben bezüglich Funktionalität und Qualität und mit eigenem, meist begrenztem Budget.

1.1 Projektbeteiligte

Die Realisierung eines Projektes wird von einem Auftraggeber finanziert und einem Auftragnehmer übertragen. Der Auftragnehmer nimmt dazu ein Projektteam und (anderere) geeignete Ressourcen zuhilfe.

Das Projektergebnis wird nach erfolgreichem Projektende von Benutzern eingesetzt. Es kann überdies Auswirkungen auf weitere Personen haben: die Betroffenen.

Auftraggeber, Auftragnehmer, Projektteam und Benutzer sind die so genannten Projektbeteiligten. Im weiteren Sinne zählen auch die Betroffenen dazu.

2 Definition (DIN 69901[2])

Ein Projekt ist ein Vorhaben, das im Wesentlichen durch die Einmaligkeit der Bedingungen in ihrer Gesamtheit gekennzeichnet ist, wie z.B.

  • Zielvorgabe
  • zeitliche, finanzielle, personelle, und andere Begrenzungen
  • Abgrenzung gegenüber anderen Vorhaben
  • projektspezifische Organisation

3 Quellen

  1. Kowarschick (PM-Skript): Wolfgang Kowarschick; Vorlesung Projektmanagement – Sommersemester 2015; Hochschule: Hochschule Augsburg; Adresse: Augsburg; Web-Link; 2015; Quellengüte: 4 (Skript)
  2. DIN 69901 (Deutsches Institut für Normung e.V. (DIN))

4 Siehe auch