Objektname

aus GlossarWiki, der Glossar-Datenbank der Fachhochschule Augsburg
Wechseln zu:Navigation, Suche
Dieser Artikel erfüllt die GlossarWiki-Qualitätsanforderungen nur eingeschränkt:
  ★★★★★ Korrektheit: vollständig überprüft
  ★★★★★ Umfang: alle wesentlichen Fakten sind vorhanden
  ★★☆☆☆ Quellenangaben: wichtige Quellen fehlen
  ★★★☆☆ Quellenqualität: gut
  ★★★★★ GlossarWiki-Konformität: ausgezeichnet

1 Definition

Für ein Objekt kann es neben dem Objektidentifikator (OID) einen oder mehrere Objektnamen geben. Diese sind im Gegensatz zum OID i.Allg. veränderlich, anderweitig wiederverwendbar und nicht notwendigerweise systemweit eindeutig. Mit Hilfe eines Objektnamens kann ein Objekt nur unter bestimmten Bedingungen zu bestimmten Zeiten eindeutig identifiziert werden.

2 Quellen

  1. Kowarschick (MMProg): Wolfgang Kowarschick; Vorlesung „Multimedia-Programmierung“; Hochschule: Hochschule Augsburg; Adresse: Augsburg; Web-Link; 2018; Quellengüte: 3 (Vorlesung)
  2. Kowarschick (2002a): Wolfgang Kowarschick; Multimedia-Programmierung – Objektorientierte Grundlagen; Hrsg.: Michael Lutz und Christian Märtin; Reihe: Informatik interaktiv; Verlag: Fachbuchverlag Leipzig im Carl Hanser Verlag; ISBN: 3446217002; 2002; Quellengüte: 5 (Buch)(dort wird von EID an Stelle von Objektname gesprochen)
  3. Kowarschick (2002): Wolfgang Kowarschick; Vorlesung „Multimedia Softwareentwicklung II“ – Wintersemester 2001/2002; Hochschule: Fachhochschule Augsburg; Adresse: Augsburg; Web-Link; 2002; Quellengüte: 4 (Skript) (dort wird von EID an Stelle von Objektname gesprochen)

3 Siehe auch